+
Fortuna Duesseldorf entlässt Trainer Friedhelm Funkel. Damit reagiert Werder Bremens Konkurrent im Abstiegskampf auf die 0:3-Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen. 

Fortuna Düsseldorf entlässt Friedhelm Funkel

Werder-Konkurrent feuert Trainer - Funkel-Nachfolger steht fest

Bremen - Das ist ein echter Paukenschlag im Abstiegskampf und wird auch beim SV Werder Bremen für Aufmerksamkeit sorgen: Trainer Friedhelm Funkel wird beim Tabellenschlusslicht Fortuna Düsseldorf mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden.

Zuerst berichtete die „Sportbild“ darüber, inzwischen hat Fortuna Düsseldorf die Entlassung bestätigt. Die 66-jährige Trainer-Legende Funkel (512 Bundesliga-Spiele als Coach) muss damit etwas überraschend nach der 0:3-Niederlage bei Bayer 04 Leverkusen ihren Hut nehmen. Im Vorfeld der Partie hatte F95-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel noch davon gesprochen, dass es „kein Ultimatum“ für Friedhelm Funkel gebe und der Trainer weiterhin das Vertrauen der Vereinsführung genieße. Funkels Nachfolger wird Uwe Rösler.

Fortuna Düsseldorf ist bereits der vierte abstiegsbedrohte Bundesligist, der in der laufenden Saison den Cheftrainer austauscht: Auch der 1. FC Köln (Markus Gisdol für Achim Beierlorzer), Mainz 05 (Achim Beierlorzer für Sandro Schwarz) und Hertha BSC (Jürgen Klinsmann für Ante Covic) reagierten auf die sportliche Talfahrt. Einen Funkel-Nachfolger hat die Fortuna indes noch nicht präsentiert.

Werder Bremen setzt im Abstiegskampf weiter auf Trainer Florian Kohfeldt

Dass es im Kampf um den Klassenerhalt auch anders gehen kann, zeigen diese vier Clubs: Union Berlin, der FC Augsburg, der SC Paderborn und Werder Bremen setzen trotz der sportlich schwierigen Situation weiter auf ihre Übungsleiter.

Beim SV Werder Bremen sitzt Trainer Florian Kohfeldt trotz der 0:3-Heimpleite gegen 1899 Hoffenheim weiter fest im Sattel. Werder-Sportchef Frank Baumann hatte seinem Coach unmittelbar im Anschluss an die Niederlage auf Nachfrage von Sky glaubhaft sein uneingeschränktes Vertrauen ausgesprochen: „Florian ist und bleibt der richtige Trainer für uns“. 

Für Werder geht es in der Liga am Samstag (15.30 Uhr) beim direkten Konkurrenten Augsburg weiter, ehe in der darauffolgenden Woche Union Berlin im Weserstadion zu Gast ist.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare