+
Wie sieht die Innenverteidigung von Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen aus? Trainer Florian Kohfeldt grübelt noch. 

Trainer Florian Kohfeldt ist sich noch nicht sicher

Veljkovic oder Groß? Am Ende entscheidet Kohfeldts Bauchgefühl

Christian Groß hätte es nicht verdient. Milos Veljkovic aber auch nicht. Und doch wird es einen der beiden erwischen. Wenn Ömer Toprak in die Startelf des SV Werder Bremen zurückkehrt, muss ein anderer Innenverteidiger weichen.

Trainer Florian Kohfeldt weiß, dass er eine Entscheidung fällen muss, „die niemals fair und gerecht sein kann“. Denn Christian Groß, der Überraschungsmann bei Werder Bremen, hat sich mit zuverlässigen Leistungen empfohlen. Fünf Startelfeinsätze nutzte er für sich, sein Zweikampfwert mit 62,7 Prozent gewonnener Duelle ist ebenso top wie seine Passquote (92,5 Prozent). „Beides spricht für ihn“, sagt Kohfeldt. 

Allerdings findet er auch bei Milos Veljkovic viele Vorzüge – mehr noch als bei Groß: „Milos hat sehr schnell in den Rhythmus gefunden. Er ist der Spieler, der von hinten am schnellsten Aktionen auslöst, er spielt die Risikopässe, hat in unserer Mannschaft mit den besten Diagonalball und eine gute Schärfe in den Pässen.“ Mehr hohe Schule also als bei Christian Groß.

Werder Bremen: Christian Groß nicht chancenlos gegen Milos Veljkovic

Dennoch ist der Kapitän der U23 des SV Werder Bremen nicht chancenlos. Florian Kohfeldt: „Wir reden im Trainerteam sehr viel über die ideale Besetzung. Am Ende reduziert sich die Entscheidung aber auf ein simples Kriterium: Wer bietet nach meinem subjektiven Empfinden die beste Lösung für den jeweiligen Gegner an.“ Ömer Toprak ist in dieser Hinsicht „gesetzt“, so der Trainer. Vorausgesetzt in der Spielvorbereitung lief alles glatt. Bis Donnerstag war das bei Toprak der Fall. 

Mehr News zu Werder Bremen

Es stellt sich die Frage, wer bei Werder Bremen die Nachfolge des abgewanderten Kaderplaners Tim Steidten antreten wird – Sportchef Frank Baumann kündigt eine baldige Entscheidung an. Am Samstagabend steigt das Topspiel zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen – so seht ihr die Partie im TV, im Live-Stream sowie die Highlights. Strittige Szene in der Nachspielzeit, aber es gab keinen Elfmeter für die Grün-Weißen - Werder Bremens großer Hand-Ärger in Leverkusen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare