Leonardo Bittencourt dürfte den an Corona erkrankten Marvin Ducksch beim SV Werder Bremen gegen Darmstadt ersetzen.
+
Leonardo Bittencourt dürfte den an Corona erkrankten Marvin Ducksch beim SV Werder Bremen gegen Darmstadt ersetzen.

Vor Werder-Heimspiel gegen Darmstadt

Bittencourt, Dinkci, Woltemade oder Assalé? Werder sucht vor dem Darmstadt-Spiel nach einem Ducksch-Ersatz

Bremen – Viel hat nicht gefehlt, und Eren Dinkci hätte die Lacher der Teamkollegen am Freitagmittag auf seiner Seite gehabt. Während des Abschlusstrainings des SV Werder Bremen vor dem Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 (Samstag, 20.30 Uhr) rettete sich der junge Angreifer nur dank eines beherzten Ausfallschrittes vor dem plötzlich anspringenden Rasensprenger. Sein kurzer Aufschrei ließ ihn augenblicklich im Mittelpunkt stehen. Was durchaus eine Art Vorgeschmack gewesen sein könnte. Schließlich zählt auch der 20-Jährige zu den möglichen Optionen, mit denen Trainer Ole Werner auf den Ausfall von Top-Stürmer Marvin Ducksch reagieren könnte, auch wenn er wahrlich nicht als die wahrscheinlichste gilt. Eine Kandidatenschau.

Update (19. März 2022): Nächster Schock für Werder Bremen! Auch Leonardo Bittencourt fällt gegen Darmstadt 98 aus!

Leonardo Bittencourt

Getroffen hat der 28-Jährige im Jahr 2022 noch nicht, nach sieben Einsätzen steht lediglich ein Assist in seinem Leistungsnachweis, was nicht gerade berauschend ist. Und doch dürfte es für Ole Werner die naheliegendste Lösung sein, Leonardo Bittencourt gegen Darmstadt 98 auf dem Platz eine Reihe weiter nach vorn – sprich von der Achterposition an die Seite von Stürmer Niclas Füllkrug zu schieben. Dort könnte Werders Vizekapitän, der die Binde nach dem Ausfall von Ömer Toprak in den kommenden Wochen wohl dauerhaft tragen wird, als hängende Spitze um Füllkrug herum agieren und sich Bälle aus dem Mittelfeld abholen. Das käme der Art, wie sonst Marvin Ducksch seine Rolle innerhalb des Sturmduos interpretiert, sehr nahe. Ein weiterer Vorteil: Im Mittelfeld des SV Werder Bremen könnte Niklas Schmidt für Bittencourt an die Seite von Romano Schmid rücken und die Standards von Ducksch übernehmen.

Verfolgt den Zweitliga-Kracher Werder Bremen gegen SV Darmstadt 98 im Liveticker der DeichStube!

Werder Bremen: Leonardo Bittencourt, Eren Dinkci, Nick Woltemade oder Roger Assalé - wer ersetzt Marvin Ducksch?

Eren Dinkci

Eigentlich ist das die große Chance für den 20-Jährigen. Während Werners Vorgänger Markus Anfang in Dinkci einen starken Außenstürmer sah, was dieser jedoch selten bestätigen konnte und auch nicht wirklich mochte, plant Ole Werner nun anders: „Eren ist jemand, der vorne in der ersten Reihe seine Stärken hat. Er könnte neben Fülle spielen.“ Gegen Eren Dinkci an der Seite von Niclas Füllkrug spricht allerdings dessen mangelnde Erfahrung sowie wenig Spielpraxis. In diesem Jahr durfte er gerade einmal 14 Minuten ran – verteilt auf drei Spiele des SV Werder Bremen. Und dabei konnte der junge Stürmer auch nicht überzeugen. Da würde es schon etwas überraschen, wenn ihm Werner ausgerechnet im Topspiel gegen den SV Darmstadt 98 von Beginn an vertraut.

Auch interessant: Die Not ist groß in der Abwehr des SV Werder - kriegt das Talent Fabio Chiarodia jetzt seine Chance? Das sagt Trainer Ole Werner!

Nick Woltemade

Seine langwierige Fußverletzung hat der 20-jährige Profi des SV Werder Bremen endgültig auskuriert, gegen Ingolstadt, Dresden und auch zuletzt in Heidenheim durfte er bereits ein paar Pflichtspielminuten sammeln. Laut Ole Werner würde Nick Woltemade vom Typ her für den Job des Ducksch-Ersatzes in Frage kommen („Er kann sowohl vorne neben Fülle als auch dahinter auf einer der beiden Achterpositionen spielen“). Unwahrscheinlich ist die Startelf-Rückkehr des gebürtigen Bremers nach 15-monatiger Durststrecke aber trotzdem, weil ihm ganz einfach der Rhythmus fehlt. Möglich, dass Woltemade im Laufe der Partie gegen Darmstadt 98 als Joker kommt – und dabei von seiner Vielseitigkeit in der Offensive profitiert.

Schon gelesen? So könnte die Startelf-Aufstellung von Werder Bremen gegen den SV Darmstadt 98 aussehen!

Werder Bremen: Eren Dinkci und Nick Woltemade eher in der Joker-Rolle gegen SV Darmstadt 98 - kaum Einsatzchancen für Roger Assalé

Roger Assalé

Erstmals seit Januar wird der Ivorer, der zuletzt sechs Spieltage lang am Stück nicht berücksichtigt worden war, gegen wieder im Kader des SV Werder Bremen stehen. Das hat Ole Werner bereits angekündigt. Zwar liegen auch die Stärken von Roger Assalé (ähnlich wie bei Dinkci) mehr in der Zentrale als auf den Außenbahnen, ein ernsthafter Anwärter auf Duckschs Position ist er aber trotzdem nicht. „Die Situation ist nicht einfach für Roger, und trotzdem ist er ein sehr positiver Typ, der sich überhaupt nicht hängen lässt“, lobt Werner, der gegen Darmstadt 98 dennoch höchstens als Joker auf den 28-Jährigen setzen wird. (dco) Schon gelesen? So seht Ihr Werder Bremen gegen SV Darmstadt 98 im live im TV und im Live-Stream!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare