+
Werder-Profi Dieter Eilts (SV Werder Bremen) im Duell mit Jürgen Hartmann und Günther Schäfer vom VfB Stuttgart.

Wistorie

17. Juni 1989: Souveränes 3:0 gegen dezimierte Stuttgarter

Am 34. Spieltag der Saison 1988/89 besiegt Werder Bremen den VfB Stuttgart klar mit 3:0. Damit beendet der Vorjahres-Meister die Spielzeit auf Platz drei.

Werder geht mit dem Wissen ins letzte Saisonspiel, die UEFA-Pokal-Teilnahme in der kommenden Spielzeit sicher zu haben. So können die Grün-Weißen vor nur 16.117 Zuschauern im Weserstadion befreit aufspielen.

Werder Bremen gewinnt in Überzahl gegen den VfB Stuttgart

Die Gäste vom VfB Stuttgart schwächen sich früh in der Partie selbst. Maurizio Gaudino sieht bereits in der 19. Minute die Rote Karte. Die folgende Überzahl kann Werder jedoch erst in der zweiten Halbzeit nutzen. Thomas Schaaf sorgt in der 57. Minute für das 1:0. Die Führung gibt den Gastgebern Sicherheit. Frank Neubarth erhöht wenig später auf 2:0 (65.), Manni Burgsmüller im direkten Anschluss auf 3:0 (67.). Damit ist die Begegnung entschieden und Werder feiert einen gelungenen Saisonabschluss auf Tabellenplatz drei stehend.

Mehr grün-weiße Werder-Erinnerungen gibt es hier.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare