Werder startete schwach ins Spiel, nach vorne ging so gut wie nichts in der ersten Hälfte.
1 von 9
Werder startete schwach ins Spiel, nach vorne ging so gut wie nichts in der ersten Hälfte.
Der VfL spielten etwas mutiger nach vorne, die Bremer verteidigten aber konzentriert.
2 von 9
Der VfL spielten etwas mutiger nach vorne, die Bremer verteidigten aber konzentriert - bis zur 28. Minute.
In der 28. Minute traf Divock Origi zur 1:0-Führung der Wolfsburger, weil Luca Caldirola, der den verletzten Lamine Sane ersetzte, nach einer Flanke von links gepennt hat.
3 von 9
Dann traf Divock Origi zur 1:0-Führung der Wolfsburger, weil Luca Caldirola, der den verletzten Lamine Sane ersetzte, nach einer Flanke von links gepennt hat.
Jerome Gondorf im Duell mit Daniel Didavi.
4 von 9
Hier im Duell: Jerome Gondorf und Daniel Didavi.
Werder kam mit viel Schwung aus der Kabine. Kainz hatte den Ausgleich auf dem Fuß, trat aber zu lasch gegen den Ball.
5 von 9
Werder kam mit viel Schwung aus der Kabine. Kainz hatte den Ausgleich auf dem Fuß, trat aber zu lasch gegen den Ball (46.).
Fin Bartels
6 von 9
Zehn Minuten später traf der unauffällige Fin Bartels per Kopf zum 1:1 (56.).
Werder spielte nach dem Ausgleichstreffer mutiger nach vorne und drückte auf die Führung.
7 von 9
Werder spielte nach dem Ausgleichstreffer mutiger nach vorne und drückte auf die Führung.
In der 72. Minute traf Theodor Gebre Sleasse erst das Lattenkreuz, seinen Nachschuss konnte Robin Knoche mit dem Kopf klären.
8 von 9
In der 72. Minute traf Theodor Gebre Sleasse erst das Lattenkreuz, seinen Nachschuss konnte Robin Knoche mit dem Kopf klären.
Für Werder wäre mehr drin gewesen, aber mal wieder fehlte das Quäntchen Glück, sodass es beim 1:1 blieb.
9 von 9
Für Werder wäre mehr drin gewesen, aber mal wieder fehlte das Quäntchen Glück, sodass es beim 1:1-Endstand blieb.

1:1 gegen Wolfsburg

Werder holt Remis dank Bartels

Der SV Werder hat beim VfL Wolfsburg am Dienstagabend einen Punkt geholt. Fin Bartels erzielte den Bremer Treffer zum 1:1-Endstand.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare