Thomas Delaney fehlt Borussia Dortmund im Spiel gegen den SV Werder Bremen. Ohnehin ist der Ex-Bremer nur noch Ergänzungsspieler.
+
Thomas Delaney fehlt Borussia Dortmund im Spiel gegen den SV Werder Bremen. Ohnehin ist der Ex-Bremer nur noch Ergänzungsspieler.

Verletzter Däne verpasst das Spiel Werder Bremen gegen Borussia Dortmund

Der BVB macht ein Geheimnis um Ex-Werder-Star Thomas Delaney

Bremen/Dortmund – Einer wie er, der wär‘s jetzt für Werder Bremen! Einer wie Thomas Delaney. Mentalitätsspieler, Anführer, Kämpfer, „Verbaltyp“, wie er sich selbst nennt.

Soll heißen: Er macht den Mund auf, wenn‘s nötig ist, sagt, wo es lang geht auf dem Platz und abseits davon. Das hat der Däne früher schon gemacht bei Werder Bremen, und natürlich wären die Bremer in ihrer aktuellen Lage heilfroh, wenn sie Thomas Delaney noch in ihren Reihen hätten. Haben sie aber nicht.

Für 20 Millionen Euro war der Mittelfeldspieler im Sommer 2018 an Borussia Dortmund verkauft worden. Dass er dort seit bald fünf Monaten kein Spiel mehr bestritten hat, liegt an einem doppelten Bänderriss und einer sich anschließenden geheimnisvollen Knieverletzung. Aber selbst wenn der 28-Jährige fit und gesund wäre, würde er am Samstag gegen seinen Ex-Club nicht automatisch spielen. So groß ist beim BVB der Konkurrenzkampf.

Werder Bremen-Gegner BVB macht Geheimnis um Verletzung von Thomas Delaney

Emre Can (26) ist im Winter dazugekommen, beansprucht den Platz im defensiven Mittelfeld, für den auch Delaney vorgesehen ist. Axel Witsel ist dort gesetzt, Julian Brandt mischt auch mit. Es sind heiße Duelle um die zentralen Positionen beim BVB, bei denen Delaney aber noch nicht wieder mitmischen kann. Er hängt weiter in einer Warteschleife. Schuld ist die Knieverletzung, die er sich zugezogen hat, als er sich im Rahmen der Rückrundenvorbereitung in Marbella wieder an das Teamtraining herantasten wollte.

Um was genau es sich handelt, wird bei Borussia Dortmund nicht verraten – siehe Mediendirektor Sascha Fligge: „Mit genauen Diagnose gehen wir sehr sorgsam um.“ Auch Trainer Lucien Favre beließ es auf der Pressekonferenz am Donnerstag bei einer unkonkreten Aussage. Delaneys Rückkehr ins Teamtraining sei „eine Geschichte von Tagen. Dann hoffen wir, dass er wieder trainieren kann“, sagte er lediglich.

Thomas Delaney: Ex-Spieler von Werder Bremen beim BVB nur noch Kader-Ergänzung

Nach dem Pokalspiel am 4. Februar geht nun also auch auch das Bundesliga-Duell zwischen Werder Bremen und der Borussia ohne Thomas Delaney über die Bühne. Ohnehin hat der Sympathieträger, der im Januar 2017 vom FC Kopenhagen nach Bremen gewechselt war, in dieser Saison erst sechs Bundesliga-Partien absolviert. Bis zu seinem im EM-Qualifikationsmatch gegen Irland Mitte November zugezogenen Bänderriss hatte Favre ihn fünfmal über 90 Minuten auf die Bank gesetzt.

Das allein sagt viel darüber aus, wie weit sich Teams wie Borussia Dortmund in den vergangenen Jahren von Teams wie Werder Bremen entfernt haben. Der BVB kauft einen Spieler für 20 Millionen, um den Kader zu ergänzen. Werder verkauft einen Leistungsträger für 20 Millionen, um die Existenz zu retten. Nun kämpfen die Bremer wieder ums Überleben in der Liga – ohne einen wie Thomas Delaney. (csa)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare