Bundestrainer Hansi Flick hat Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug gelobt und Hoffnung für eine WM-Nominierung gemacht.
+
Bundestrainer Hansi Flick hat Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug gelobt und Hoffnung für eine WM-Nominierung gemacht.

Lob für Werder-Star

„Was er macht, hat Hand und Fuß“: Bundestrainer Hansi Flick macht Werder-Mittelstürmer Niclas Füllkrug Hoffnung auf die WM

Bremen – Ganz allmählich kann sich Niclas Füllkrug wirklich damit beschäftigen, ob er den Spätherbst nicht vielleicht doch bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar verbringt. Denn der Flirt zwischen dem DFB (Deutscher Fußball-Bund) und dem Stürmer des SV Werder Bremen wird immer intensiver.

Bundestrainer Hansi Flick hatte sich am Freitag in Sinsheim selbst ein Bild vom Können des Angreifers gemacht – und war beim Auftritt des SV Werder Bremen gegen die TSG Hoffenheim (2:1) nicht enttäuscht worden. Niclas Füllkrug glänzte als Vorbereiter und sicherer Elfmeterschütze. Einen Tag später hat Flick die Tür für eine WM-Nominierung dann ganz weit geöffnet.

Werder Bremen-Stürmer Niclas Füllkrug bekommt viel Lob von Bundestrainer Hansi Flick - und auch ein WM-Ticket?

„Was er macht, hat Hand und Fuß. Er hat einen richtig guten Lauf und ich finde, er macht das auch richtig gut“, lobte der 57-Jährige bei „Sky“ Werder Bremens Stürmer, der aktuell mit acht Treffern die Torschützenliste der Bundesliga anführt und schon seit Wochen mit der Nationalmannschaft in Verbindung gebracht wird. „Er bringt eine gewisse Qualität mit, die wir so in der Form nicht haben.“ Folglich sei Niclas Füllkrug klar ein Kandidat für das große Turnier, das vom 20. November bis 18. Dezember im Wüstenstaat steigt. „Es gibt einige Spieler auf dieser Position in der Bundesliga – nicht viele –, bei denen wir natürlich sehen, dass sie unseren 26er-Kader verstärken könnten“, meinte Bundestrainer Hansi Flick.

Werder Bremen: Niclas Füllkrug für Deutschland zur WM? Nominierung offen ein Thema

Ganz so viele sind es in der Tat nicht. Füllkrug nimmt dank seiner Physis, seiner Kopfballstärke, der Präsenz und seiner spielerischen Dynamik als klassischer Mittelstürmer vielmehr momentan eine Ausnahmerolle im ligaweiten und vor allem deutschen Fußball ein. In der DFB-Elf setzt Flick bislang vorrangig auf kleinere, wendigere Offensivspieler, was gerade gegen tiefstehende Gegner mitunter zu Problemen geführt hat. Folglich wäre Niclas Füllkrug von Werder Bremen, sofern er seine starke Form konserviert, bei einem WM-Turnier je nach Spielstand eine echte Alternative im Angriffsspiel. Und seit Samstag ist eine Nominierung endgültig kein Ding der Unmöglichkeit mehr. (mbü)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare