Ein Video-Analyst wechselte aus der U19 von RB Leipzig an die Weser: Franz Dietrich (li.) beim Training der Profis des SV Werder Bremen am Freitag.
+
Ein Video-Analyst wechselte aus der U19 von RB Leipzig an die Weser: Franz Dietrich (li.) beim Training der Profis des SV Werder Bremen am Freitag.

Werder verpflichtet neuen Analysten

Werder Bremen reagiert auf Abgänge im Video-Analyse-Team: Franz Dietrich kommt von RB Leipzig

Bremen – Nicht nur auf der Co-Trainer-Position gibt es eine Neuerung beim SV Werder Bremen: Auch in der Analyse-Abteilung haben sich die Grün-Weißen verstärkt und Franz Dietrich von RB Leipzig verpflichtet. 

Damit hat der Zweitligist mit etwas Verzögerung auf die Abgänge von Chef-Analyst Mario Baric (im Sommer zum BVB) und Analyst Andre Pawlowski, der den SV Werder Bremen Ende Oktober aus privaten Gründen verließ, reagiert. In der laufenden Zweitliga-Saison hatte Sören Quittkat den Baric-Job übernommen, die Aufgabenfelder des ausgeschiedenen Duos allerdings bislang allein bearbeitet.

Werder Bremen holt neuen Analysten Franz Dietrich von RB Leipzig

„Das ist bei der Fülle der Aufgaben, im Hinblick auf die Gegner-Analyse, aber auch wie wir mit unseren eigenen Spielern arbeiten wollen, wie wir sie entwickeln wollen, und nach den Abgängen von Mario Baric im Sommer und Andre Pawlowski Ende Oktober ein notwendiger Schritt gewesen”, erklärt Werder-Sportchef Frank Baumann die Verpflichtung Dietrichs am Freitag. „Franz ist daher eine sehr sinnvolle Ergänzung zu Sören.” Franz Dietrich arbeitete zuletzt als Co-Trainer und Video-Analyst in der U19-Bundesliga-Mannschaft des deutschen Vize-Meisters RB Leipzig. Jetzt soll er dabei helfen, die Werder-Profis weiterzuentwickeln. (mwi) Auch interessant: Neuer Co-Trainer vom SV Werder Bremen kommt vom Hamburger SV!

Auch interessant

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare