Trainer-Wiedersehen beim Nordderby

Werder Bremen gegen HSV: Ole Werner und Tim Walter waren Trainer-Kollegen in Kiel - jetzt sind sie Derby-Gegner 

Bremen - Früher, da trennten ihre Arbeitsplätze nur wenige Meter. Während der Saison 2018/2019 arbeiteten Ole Werner und Tim Walter gemeinsam bei Holstein Kiel. Letzterer als Chefcoach der Profis, Ersterer war Trainer der U23. Und entsprechend intensiv der Austausch. Inzwischen liegen ihre Kabinen geografisch etwas weiter auseinander, doch am Sonntag kommt es zum Wiedersehen der einstigen Weggefährten: als Gegner beim Nordderby zwischen dem SV Werder Bremen und dem Hamburger SV (13.30 Uhr).

„Ich habe super mit Tim zusammengearbeitet und mich sehr gut mit ihm verstanden“, sagt Ole Werner, Trainer des SV Werder Bremen, heute über die gemeinsame Zeit mit dem Trainer des Hamburger SV im hohen Norden. „Er ist – auch wenn man das von außen vielleicht gar nicht immer vermutet – ein sehr nahbarer Typ, sehr ehrlich. Er kommuniziert seine Sichtweisen immer sehr offen, da konnte man viel für sich mitnehmen.“

So könnte die Startelf-Aufstellung des SV Werder Bremen gegen den Hamburger SV aussehen!

Werder Bremen-Trainer Ole Werner über HSV-Trainer Tim Walter: „Wir sind sehr unterschiedliche Persönlichkeiten“

Das Lob des Bremer Trainers erwiderte der HSV-Coach vor dem Derby prompt: „Ole ist ein sehr ruhiger, akribischer Arbeiter, der sich nicht in den Vordergrund spielt“, erzählte Tim Walter während der Pressekonferenz des Hamburger SV am Freitag. „Ich schätze ihn sehr als Mensch, aber auch als Fußballtrainer, weil er eine sehr ruhige Art hat, seine Vorstellungen an die Mannschaft heranzubringen.“ Klingt nach allerlei Gemeinsamkeiten, doch Werder Bremen-Trainer Ole Werner betont auch: „Wir sind sehr unterschiedliche Persönlichkeiten. Es ist auch so, dass wir verschiedene Herangehensweisen haben, unser Fußball unterschiedlich aussieht.“

Auch interessant: Verfolgt das Derby SV Werder Bremen gegen Hamburger SV im Live-Ticker der DeichStube!

Der Vergleich der beiden Spielsysteme wird einer der zentralen Aspekte des Aufeinandertreffens im Volksparkstadion sein – und die Frage, wer seinerzeit in Kiel vielleicht mehr Details über den anderen sammeln konnte und sich diese nun zunutze macht. In dieser Hinsicht könnte der SV Werder Bremen im Derby gegen den HSV sogar noch ein weiteres Ass im Ärmel haben, denn Ole Werners aktueller Co-Trainer Patrick Kohlmann saß einst auch als Assistent von Tim Walter auf der Bank.

Auch interessant: Werder Bremen gegen den Hamburger SV: So seht ihr das Nordderby live im TV und im Live-Stream!

Entsprechend gut ist die Verbindung nach Angaben des HSV-Trainers auch heute noch, zwischen ihm und Ole Werner gehe es dagegen wesentlich ruhiger zu. „So haben wir keinen Austausch, aber wenn man sich sieht, ist es stets sehr respektvoll“, sagte Tim Walter. Das bestätigt vor dem Derby auch Ole Werner: „Es ist nicht so, dass Tim und ich im regelmäßigen Kontakt stehen und uns ein Mal im Monat oder Vierteljahr schreiben oder anrufen. Wenn wir uns sehen, dann freuen wir uns, dass wir uns sehen“, meint der 33-jährige Trainer des SV Werder Bremen, der keine großen Gefühlsduseleien erwartet. „Wir werden uns ganz normal begrüßen, vielleicht auch einen kleinen Plausch vor dem Spiel halten, aber ansonsten haben wir beide auch unseren Job am Spieltag zu erledigen.“ (mbü)

Rubriklistenbild: © gumzmedia / Imago Images / Jan Hübner

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare