+
In Zukunft wird Maximilian Eggestein im Trikot der A-Nationalmannschaft auflaufen. Das gab Joachim Löw am Freitagvormittag bekannt.

Werder-Profi erstmals im Kader der A-Nationalmannschaft

Jetzt ist es offiziell - Eggestein für DFB-Team nominiert: „Das ist eine große Ehre“ 

Frankfurt - Jetzt ist es offiziell: Werder-Profi Maximilian Eggestein steht erstmals im Aufgebot der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Während einer Pressekonferenz gab Bundestrainer Joachim Löw am Freitagmittag seinen Kader für das Testspiel gegen Serbien (20. März) und das EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande (24. März) bekannt und nannte dabei auch den Namen des jungen Bremers.

Eggestein war Leistungsträger der U21-Nationalmannschaft

Zwar sagte Löw fälschlich „Eggenstein“ statt Eggestein, das dürfte den 22-Jährigen allerdings nicht weiter stören - schließlich hat er mit der Nominierung nun einen weiteren großen Schritt in seiner Karriere gemacht. 

Schon gelesen? DeichHappen: Jojo Eggestein für U21-Testspiele nominiert

Neben Lukas Klostermann (RB Leipzig) und Niklas Stark (Hertha BSC) ist der Bremer einer von drei Neulingen im DFB-Aufgebot. „Lukas Klostermann und Maximilian Eggestein sind zwei Leistungsträger in der U21“, sagte Löw, der die Beförderung des Duos in den A-Kader zuvor mit U21-Nationalcoach Stefan Kuntz abgesprochen hatte. „Er braucht sie möglicherweise im Sommer für die EM in Italien“, sagte Löw, möchte sich nun aber „einen persönlichen Eindruck“ von den beiden Spielern machen.

Bei Werder haben sie Eggesteins Nominierung natürlich mit großer Freunde aufgenommen. „Wir freuen uns sehr für Maxi. Er hat sich diese Nominierung durch seine Leistungen in den vergangenen Monaten verdient. Auch als Verein sind wir stolz, dass es mit Maxi wieder ein Spieler aus unserem Leistungszentrum zum Nationalspieler geschafft hat“, wird Sportchef Frank Baumann auf der Internetseite des Vereins zitiert. 

Trainer Florian Kohfeldt betont: „Für Maxi ist die Nominierung auch eine Belohnung für seine starke und stabile Entwicklung in den vergangenen Jahren. Ich freue mich mit ihm und bin mir sicher, dass er sich auch bei der Nationalmannschaft gut präsentieren wird.“

Schon gelesen? Ohne Pizarro gegen Leverkusen

Das ist natürlich Eggesteins Ziel. „Ich bin sehr glücklich über die Einladung. Das ist eine große Ehre, für die Auswahl meines Landes ausgewählt worden zu sein“, sagte er.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare