Frank Baumann und Jörg Wontorra unterhalten sich.
+
Frank Baumann (li.), Sportchef des SV Werder Bremen, kontert Kritik von Jörg Wontorra.

Nach Wontorra-Attacke auf die Werder-Führung

Ärger beim SV Werder Bremen: Frank Baumann kontert Jörg Wontorra mit pikanter Freikarten-Story

Bremen – Eigentlich sollte es am Freitagmittag um das Spiel des SV Werder Bremen gegen den VfB Stuttgart am Sonntag gehen, doch auf der Video-Pressekonferenz war die harsche Kritik in der DeichStube von Jörg Wontorra an der Geschäftsführung von Werder Bremen natürlich ein großes Thema.

Und Frank Baumann schoss als Geschäftsführer Sport mit deutlichen Worten zurück und hielt Jörg Wontorra inklusive eines pikanten Details vor, nie ein fachliches Gespräch mit ihm gesucht zu haben: „Wonti hat sich dementsprechend in den letzten zwei Jahren nicht bei mir gemeldet. Wenn er sich gemeldet hat, dann ging es um Freikarten für den Vip-Bereich.“ Wontorra hatte der Geschäftsführung des SV Werder Bremen mangelnde Kompetenz vorgeworfen und dabei vor allem Klaus Filbry und Hubertus Hess-Grunewald ins Visier genommen. Baumann bescheinigte er hingegen einen „super Job“.

Doch das stimmte den Geschäftsführer Sport nicht milde. Er könne die Kritik an seinen Kollegen so nicht stehen lassen, „weil sie an den Haaren herbeigezogen ist“, meinte der 45-Jährige und hielt Jörg Wontorra sowie dessen Mitstreitern vor: „,Wonti' ist jemand, der von außen auf den Verein blickt, der mit vielen Leuten spricht, die auch von außen auf den Verein blicken, die aber 0,0 Einblick haben, wie wir jeden Tag hier arbeiten, was wir anschieben, welche Themen wir voranbringen.“ Kritik sei okay, aber nicht in dieser Form.

Werder Bremen: Jörg Wontorra will für den Aufsichtsrat kandidieren und attackiert Führung um Frank Baumann

Auch Wontorras Ankündigung, für den Aufsichtsrat des SV Werder Bremen kandidieren zu wollen, bedachte Baumann mit besonderen Worten. „Die Aussagen haben mich verwundert, ich habe auch ein bisschen schmunzeln müssen, weil in den Tagen zuvor komplett andere Aussagen getätigt worden sind. Das ist sehr wankelmütig“, sagte der Sportchef mit einem Grinsen im Gesicht und zielte darauf ab, dass Jörg Wontorra bislang seine Absicht ins Kontrollgremium zurückkehren zu wollen, dementiert hatte. Grundsätzlich sei es jedoch „legitim, dass sich ,Wonti' für den Aufsichtsrat bewirbt“, meinte Baumann. Und er würde auch kein Problem damit haben, dann mit ihm zusammenzuarbeiten: „Ich würde versuchen, ,Wonti' von unserem Weg zu überzeugen.“ (kni)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare