+
Steht Josh Sargent im DFB-Pokalspiel gegen Weiche Flensburg erstmals im 18er-Kader der Werder-Profis?

Kohfeldt denkt über Kader-Nominierung nach

Sargents Chancen immer besser

Bremen - Seit einer Woche ist Josh Sargent nur noch bei den Profis, fehlte bei den Spielen der U23 – und da war längst spekuliert worden, dass sein Profi-Debüt kurz bevorsteht. Und tatsächlich: Chefcoach Florian Kohfeldt macht dem erst 18-Jährigen Mut, der US-Amerikaner könnte vielleicht schon am Mittwoch im DFB-Pokal gegen Weiche Flensburg dabei sein.

„Da schau ich mal“, antwortete Kohfeldt am Dienstagmittag auf die Frage, ob Sargent zum 18er-Kader für die Partie gegen den Regionalligisten gehören wird. Zuvor hatte der 36-Jährige erklärt, was sich beim Angreifer verändert hat: „Josh ist jetzt jemand, der um Kaderplätze kämpft.“

Anfang des Jahres war Sargent nach Bremen gekommen, er durfte aber erst ab der neuen Saison Pflichtspiele absolvieren. Um diesen Rückstand aufzuholen, kam er regelmäßig bei der U23 zum Einsatz. „Wir wollten, dass er Spielrhythmus bekommt“, berichtete Kohfeldt. Der Plan ging auf. Sargent avancierte zum Leistungsträger in der U23, erzielte in zehn Partien sechs Tore. Auch in den Testspielen und beim Training der Profis machte er auf sich aufmerksam. „Man sieht schon, dass er Qualitäten hat“, sagte Kohfeldt.

„Er muss sich gegen namhafte Konkurrenten durchsetzen“

Der Coach möchte die Geschichte aber auch nicht zu groß machen, um die Erwartungshaltung wenigstens ein bisschen zu dämpfen. Denn ganz so einfach wird es für Sargent gewiss nicht. „Er muss sich gegen namhafte Konkurrenten durchsetzen“, betonte Kohfeldt. Der Kader ist gerade offensiv sehr gut besetzt, aktuell fehlt in diesem Bereich auch kein Spieler. „Wenn Josh die nächsten zwei, drei Wochen nicht zum Einsatz kommen sollte, wird er auch wieder mal U23 spielen“, erklärte der Coach. Das gehöre einfach zur Entwicklung eines jungen Spielers dazu.

So ist es auch bei Jean-Manuel Mbom. Der 18-Jährige trainierte zuletzt ebenfalls häufiger mit den Profis. „Manuel braucht aber noch die Spiel-Erfahrung im Herren-Bereich“, sagte Kohfeldt. Deswegen sei der Mittelfeldspieler noch kein Thema, um bei einem Pflichtspiel der Profis dabei zu sein. Nach seiner Gelbsperre kommt Mbom am Dienstagabend wieder in der U23 zum Einsatz, die in Rehden gastiert.

Josh Sargent: Seine Karriere in Bildern

Josh Sargent Werder Bremen
Joshua Thomas Sargent startete seine fußballerische Karriere bei St. Louis Scott Gallagher Missouri in den USA.  © gumzmedia
Vor allem in den Jugendauswahlmannschaften des „Team USA“ überzeugte Sargent auf ganzer Linie: Für die U17 erzielte der Angreifer 25 Tore in 44 Einsätzen.
Vor allem in den Jugendauswahlmannschaften des „Team USA“ überzeugte Sargent auf ganzer Linie: Für die U17 erzielte der Angreifer 25 Tore in 44 Einsätzen. © imago/ZUMA Press
Hier besucht Sargent gemeinsam mit seiner Freundin Kirsten Lepping ein Team-Training des SVW im November 2017.  
Hier besucht Sargent gemeinsam mit seiner Freundin Kirsten Lepping ein Team-Training des SVW im November 2017.   © gumzmedia
Am Tag seines 18. Geburtstages setzte er seine Unterschrift unter einen bis 2021 datierten Profivertrag bei Werder Bremen. 
Am Tag seines 18. Geburtstages setzte er seine Unterschrift unter einen bis 2021 datierten Profivertrag bei Werder Bremen.  © gumzmedia
Bei seinem Debüt für die A-Nationalmannschaft der USA konnte sich Werders Sturmhoffnung in die Torschützenliste beim 3:0-Sieg Ende Mai 2018 gegen Bolivien eintragen. 
Bei seinem Debüt für die A-Nationalmannschaft der USA konnte sich Werders Sturmhoffnung in die Torschützenliste beim 3:0-Sieg Ende Mai 2018 gegen Bolivien eintragen.  © imago/ZUMA Press
Seit Sommer 2018 trainiert Sargent bei den Profis mit und hat die komplette Sommer-Vorbereitung absolviert. Hier führt er ein Zwiegespräch mit Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt.
Seit Sommer 2018 trainiert Sargent bei den Profis mit und hat die komplette Sommer-Vorbereitung absolviert. Hier führt er ein Zwiegespräch mit Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt. © gumzmedia
Josh Sargent und Davy Klaassen feiern zusammen nach einem Treffer für die Grün-Weißen.
Josh Sargent und Davy Klaassen feiern zusammen nach einem Treffer für die Grün-Weißen. © gumzmedia
Der 1,85 Meter-Mann ist für die U23 in der Regionalliga aktiv (hier gegen St. Pauli II) und deutet regelmäßig sein großes Potenzial an.
Der 1,85 Meter-Mann ist für die U23 in der Regionalliga aktiv (hier gegen St. Pauli II) und deutet regelmäßig sein großes Potenzial an. © imago/foto2press
Was für ein Traum-Debüt! Gegen Fortuna Düsseldorf steht Josh Sargent erstmals im Bundesliga-Kader, er wird eingewechselt und erzielt kurz vor Schluss das Tor zum 3:1.
Was für ein Traum-Debüt! Gegen Fortuna Düsseldorf steht Josh Sargent erstmals im Bundesliga-Kader, er wird eingewechselt und erzielt kurz vor Schluss das Tor zum 3:1. © gumzmedia
Am Ende des Jahres 2018 konnte Sargent auf eine erfolgreiche Hinrunde zurückblicken, in der er in zwölf Einsätzen für die U23 sieben Mal einnetzte und in drei Bundesliga-Einsätzen zwei Tore erzielte.
Am Ende des Jahres 2018 konnte Sargent auf eine erfolgreiche Hinrunde zurückblicken, in der er in zwölf Einsätzen für die U23 sieben Mal einnetzte und in drei Bundesliga-Einsätzen zwei Tore erzielte. © gumzmedia
Nach seinem Startelf-Debüt gegen den VfB Stuttgart am 23. Spieltag (1:1) verlängerte der US-Boy seinen Vertrag an der Weser am 26. Februar 2019 langfristig - sein zuvor gültiger Vertrag lief bis 2021.
Nach seinem Startelf-Debüt gegen den VfB Stuttgart am 23. Spieltag (1:1) verlängerte der US-Boy seinen Vertrag an der Weser am 26. Februar 2019 langfristig - sein zuvor gültiger Vertrag lief bis 2021. © gumzmedia

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare