+
Ole Käuper ist zurück im Kreise der Mannschaft.

Leidenszeit des 21-Jährigen ist beendet

Kämpferischer Käuper: „Ich will möglichst viel spielen“

Bremen - Er ist wieder da! Werder-Profi Ole Käuper hat sich nach seiner Verletzung im Pokalspiel Mitte August zurückgekämpft, trainiert wieder voll mit der Mannschaft und präsentiert sich auf der Internetseite des Clubs angriffslustig: „Ich möchte schnellstmöglich wieder topfit sein, auf mein altes Level kommen und dann möglichst viele Spiele bestreiten.“

Das dürfte für den 21-Jährigen allerdings nicht einfach werden, die Konkurrenz im Mittelfeld ist riesengroß - und wesentlich erfahrener als er mit erst einem Bundesliga-Einsatz in der vergangenen Saison. Philipp Bargfrede (29), Nuri Sahin (30), Davy Klaassen (25), Maximilian Eggestein (21) und Kevin Möhwald (25) sind klar im Vorteil, doch das interessiert Käuper nicht: „Für den Moment bin ich glücklich, gesund zu sein und mit den Jungs wieder auf dem Trainingsplatz stehen zu können.“

Er hofft, dass er nach seiner Sprunggelenksverletzung nun sogar gestärkt zurückkehrt – auch dank Axel Dörrfuß. Mit dem Fitnesscoach hat Käuper viel im Kraftraum gearbeitet. „Da hatte ich ohnehin noch etwas Nachholbedarf“, berichtete Käuper mit einem Schmunzeln.

Ole Käuper: Seine Karriere in Bildern

Ole Käuper ist gebürtiger Bremer. Seit 2005 spielt der Defensivmann schon für Werder. Mit dem Fußballspielen angefangen hatte er beim ATSV Sebaldsbrück. Seine Karriere in Bildern.
Ole Käuper ist gebürtiger Bremer. Seit 2005 spielt der Defensivmann schon für Werder. Mit dem Fußballspielen angefangen hatte er beim ATSV Sebaldsbrück. Seine Karriere in Bildern. © gumzmedia
Mit 15 Jahren absolvierte Käuper schon sein erstes Länderspiel für den DFB-Nachwuchs.
Mit 15 Jahren absolvierte Käuper schon sein erstes Länderspiel für den DFB-Nachwuchs. © imago
Bei Werder entwickelte sich das Ausnahmetalent immer weiter. Schon als B-Jugend-Spieler kickte er für 2013 erstmals für das Bundesliga-Team der A-Jugend. © imago
2014 war er fester Bestandteil der A-Jugend-Mannschaft, fiel aber nach seinen zwölf Pflichtspiel-Einsätzen aufgrund einer Knieverletzung für den Rest der Saison aus.
2014 war er fester Bestandteil der A-Jugend-Mannschaft, fiel aber nach seinen zwölf Pflichtspiel-Einsätzen aufgrund einer Knieverletzung für den Rest der Saison aus. © imago
In der Saison 2015/2016 zählte Käuper zu den Führungsspielern der U23 in der Dritten Liga.
In der Saison 2015/16 zählte Käuper zu den Führungsspielern der U23 in der Dritten Liga, hatte aber wieder mit Verletzungen zu kämpfen. © gumzmedia
In der Saison 2017/18 spielte trug Käuper meistens die Kapitänsbinde und wurde nach Florian Kohfeldts Beförderung zu den Profis ebenfalls hochgezogen... © gumzmedia
... und feierte sein Bundesliga-Debüt am 13. Dezember 2017. Der Bremer stand im Spiel gegen Bayer Leverkusen (0:1) sogar überraschend in der Startelf, fiel in der Folge jedoch aufgrund einer Fußoperation bis Saisonende aus.
... und feierte sein Bundesliga-Debüt am 13. Dezember 2017. Der Bremer stand im Spiel gegen Bayer Leverkusen (0:1) sogar überraschend in der Startelf, fiel in der Folge jedoch aufgrund einer Fußoperation bis Saisonende aus. © imago
Nun gehört er fest zum Profi-Kader - dank Florian Kohfeldt, der große Stücke auf Käuper hält. 
Nun gehört er fest zum Profi-Kader - dank Florian Kohfeldt, der große Stücke auf Käuper hält.  © gumzmedia
Leider verletzte er sich in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Wormatia Worms, musste zehn Minuten nach seiner Einwechslung wieder ausgewechselt werden. Die bittere Diagnose: Außenbandriss im Sprunggelenk.
Leider verletzte er sich in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Wormatia Worms, musste zehn Minuten nach seiner Einwechslung wieder ausgewechselt werden. Die bittere Diagnose: Außenbandriss im Sprunggelenk. © gumzmedia

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare