Klappt‘s bald mit mehr Spielzeit für Ilia Gruev bei Werder Bremen? Trainer Ole Werner hat den jungen Sechser in höchsten Tönen gelobt.
+
Klappt‘s bald mit mehr Spielzeit für Ilia Gruev bei Werder Bremen? Trainer Ole Werner hat den jungen Sechser in höchsten Tönen gelobt.

Heißes Duell auf der Sechs

Werder-Coach Werner schwärmt von Gruev: „Ihm gehört die Zukunft“

Bremen – Dass die Stimmung beim SV Werder Bremen unterhalb der Trainingswoche allgemein gut bis sehr gut war, überrascht beim Blick auf den starken Saisonstart des Aufsteigers eher weniger. Und doch gab es diesen einen Mann, der vielleicht noch etwas mehr gestrahlt hat als seine Teamkollegen: Ilia Gruev. Zu Wochenbeginn war der 22-Jährige erstmals überhaupt für die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes Bulgarien nominiert worden. „Klar war ihm anzumerken, dass er sich darüber freut“, sagte Werder-Trainer Ole Werner, ehe er am Donnerstag gleich für den nächsten schönen Moment für Gruev sorgte – und den Mittelfeldmann in den höchsten Tönen lobte.

„Unbestritten gehört ihm die Zukunft bei uns“, sagte der Cheftrainer des SV Werder Bremen und meinte damit einen Stammplatz auf der Sechserposition, für den er Ilia Gruev perspektivisch im Kopf hat. „Ilia hat sich toll entwickelt“, lobte Ole Werner, hob die „guten Leistungen“ des Bremer Eigengewächses in der vergangenen und laufenden Saison hervor – und kam zu dem Schluss: „Er bewegt sich mit Christian Groß mehr oder weniger auf Augenhöhe. Es sind immer sehr schwierige Entscheidungen, die wir aktuell treffen müssen.“

Werder Bremen: Zweikampf auf der Sechs - noch hat Christian Groß gegenüber Ilia Gruev die Nase vorn

Bisher fallen diese Entscheidungen in der Regel zu Gunsten von Christian Groß aus, der sich auf dem Platz selten Folgenschweres zu Schulden kommen lässt. Werner: „Grosso macht seine Sache nach wie vor sehr ordentlich und hat eine gewisse Stellung in der Gruppe.“ Dazu kommt, dass der 33-Jährige natürlich über deutlich mehr Erfahrung verfügt als Ilia Gruev, was auch dazu beiträgt, dass es bis zur prophezeiten Wachablösung noch etwas dauern dürfte.

Es gibt allerdings schon heute Zahlen, die Gruev klar auf der Habenseite verbuchen kann: Wenn er in der laufenden Saison eingewechselt wurde, was bisher an vier der fünf Spieltage passiert ist, kassierte Werder Bremen danach keinen Gegentreffer mehr und traf vorne fünf Mal. (dco) Verfolgt das Heimspiel des SV Werder Bremen gegen den FC Augsburg im Live-Ticker der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare