Der SV Werder Bremen kann im Winter wieder auf eine funktionierende Rasenheizung setzen.
+
Der SV Werder Bremen kann im Winter wieder auf eine funktionierende Rasenheizung setzen.

Werder-Training wieder möglich

Rasenheizung repariert, Spieler wieder fit: Werder kann bis Weihnachten „voll durchziehen“

Bremen - Die Laufschuhe der Werder-Profis können ab sofort im Schrank bleiben, denn die Rasenheizung des Trainingsplatzes am Osterdeich läuft wieder. Damit dürfen die Spieler nun wie gewohnt ihre Stollenschuhe anziehen und gegen den Ball treten. In der Nacht zu Montag hatte es an der Heizungsanlage ein Problem mit einem Regulator gegeben, nichts ging mehr. Die Folge: ein leicht überfrorener Rasen, der die Mannschaft zu einer reinen Laufeinheit auf der ungeliebten Tartanbahn auf Platz 11 zwang.

Das Training kann nun wie geplant über die Bühne gehen und der SV Werder Bremen „sein Programm bis Weihnachten voll durchziehen“, wie Werders Leiter Profifußball Clemens Fritz in einer Medienrunde zum Wochenstart verriet. Aber nicht nur die Rasenheizung ist wieder fit.

Werder Bremens Rasenheizung läuft wieder - Marvin Ducksch vor Trainings-Comeback

Die zuletzt krank fehlenden Marvin Ducksch und Niklas Schmidt sollen am Mittwoch ins Mannschaftstraining zurückkehren. Gleiches gilt für Torhüter Jiri Pavlenka, der nur individuell trainiert hatte. Welches Programm Felix Agu und Manuel Mbom, die sich nach ihren Verletzungen weiter im Aufbautraining befinden, abspulen können, ist noch offen. (mwi)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare