Lamine Sane
1 von 10
Lamine Sane (r.) wechselte in der Sommerpause 2016 ablösefrei von Girondins Bordeaux zu Werder Bremen.
Lamine Sane
2 von 10
Knapp sieben Jahre kickte der Senegalese in Bordeaux und absolvierte dort 189 Erstligaspiele. Seine Karriere hatte er bei US Lormont begonnen, danach spielte er für Stade Bordelais und dem RCO Agde bevor er zu Lormont zurückkehrte.
Lamine Sane
3 von 10
Für Sane ist es der erste Ausflug in Deutschlands höchster Spielklasse.
Lamine Sane
4 von 10
Bei Werder soll er die Innenverteidigung stärken.
Lamine Sane
5 von 10
Bei seinem Bundesliga-Debüt verlor Werder jedoch mit 0:6 in München.
Lamine Sane
6 von 10
Schon in seiner ersten Saison war Sane direkt Stammspieler, lief in 28 Partien für die Bremer auf. 
Lamine Sane
7 von 10
Zwei Mal musste er kurz pausieren, weil ihn ein Außenbandanriss im Knie und Adduktorenprobleme plagten.
Lamine Sane
8 von 10
Auch in der folgenden Saison 2017/18 war Sane in Werders Innenverteidigung gesetzt. 
Lamine Sane
9 von 10
Und auch das Verletzungspech wiederholte sich, drei Spiele Pause wegen Knieproblemen.

Fotostrecke

Lamine Sane: Seine Karriere in Bildern

Direkt nach seiner Verpflichtung gehörte Lamine Sane schon zum Stammpersonal in Werders Abwehr, wird seither aber immer wieder vom Verletzungspech heimgesucht. Seine Karriere in Bildern.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare