Kebba Badjie am Ball.
+
Kebba Badjie (Archivbild) avancierte mit einem Doppelpack sowie einem Assist zum Man of the Match des SV Werder Bremen gegen den VfB Oldenburg.

Werder greift Tabellenführung an!

Herausragender Kebba Badjie führt Werder Bremens U23 zum Sieg beim VfB Oldenburg

Oldenburg - Nächstes Ausrufezeichen der U23 des SV Werder Bremen: Das Team von Trainer Konrad Fünfstück hat am Sonntagnachmittag beim VfB Oldenburg einen verdienten 3:1 (1:0)-Auswärtssieg eingefahren und damit bereits das vierte Spiel in Folge in der Regionalliga Nord für sich entschieden. Die Tore erzielten der überragende Kebba Badjie (42., 55.) und Eren Dinkci (75.). Den Schlusspunkt setzte Oldenburgs Kai Kaissis (76.).

In einem intensiv geführten Spiel im Oldenburger Marschwegstadion ging es zunächst ordentlich zur Sache - viele rassige Zweikämpfe und kaum Torraumszenen waren in Halbzeit eins die Konsequenz. Die beste Gelegenheit im ersten Durchgang hatte der gastgebende VfB, doch Pascal Richter schoss völlig freistehend in die Wolken (26.). Eine der wenigen Chancen für die U23 des SV Werder Bremen gab es dann kurz vor der Pause: Kebba Badjie und Abdenego Nankishi übten nach einem Rückpass hohen Druck auf VfB-Verteidiger Gazi Siala aus, der ließ sich von Badjie den Ball am eigenen Strafraum abluchsen. Den Rest erledigte der 21-jährige Stürmer dann ganz cool, indem er Oldenburgs Schlussmann Pelle Boevink umkurvte und zur zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften Führung einschob (42.).

Werder Bremen U23: Vierter Sieg in Serie - Tabellenführung greifbar nahe

Der zweite Durchgang begann dann, wie der erste geendet hatte: Ballgewinn Werder, dieses Mal an der Mittellinie, Nankishi bediente Badjie, der in traumwandlerischer Ruhe einen Gegenspieler im Sechzehner aussteigen ließ und herrlich mit dem Außenrist ins lange Eck vollendete - ein tolles Tor (55.). Spätestens jetzt setzte sich die spielerische Überlegenheit der Bremer immer mehr durch. Die Folge? Der dritte Werder-Treffer! Dieser fiel nach einer schönen Kombination über den guten Marin Pudic, Eren Dinkci und Badjie. Letzterer servierte perfekt für Dinkci, der den Ball aus spitzem Winkel ins Netz stocherte (75.). In der 76. Minute markierte der eingewechselte Kai Sotirios Kaissis noch den verdienten Anschlusstreffer für den VfB Oldenburg zum 1:3-Endstand. Bemerkenswert: Es war das erste Gegentor der Grün-Weißen in der laufenden Saison.

Trotz bisher erst fünf absolvierten Partien liegt Werder Bremens U23 mit vier Siegen und einem Remis und einem Torverhältnis von 7:1 nun bereits auf Tabellenplatz zwei, einen Zähler hinter Spitzenreiter TSV Havelse, der aber schon zwei Spiele mehr absolviert hat. Am kommenden Samstag, 17. Oktober, geht es für das Team von Trainer Konrad Fünfstück im Stadion „Platz 11“ weiter gegen den SSV Jeddeloh II. Anstoß ist um 14 Uhr. (mwi)

Werder Bremen U23: Dos Santos Haesler - Schröder, Halbouni, Poznanski, Park (90. + 4 Hackethal) - Engelhardt, Rieckmann, Pudic - Nankishi (75. Schönfelder), Dinkci (85. Schneider), Badjie (90. + 2 MC Mensah)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare