+
Santiago Garcia wird Werder definitiv verlassen.

Zander soll näher an die Profis rücken

Kein Zurück für Garcia

Bremen - Santiago Garcia ist ganz entspannt, was seine Zukunft betrifft – er macht erstmal Urlaub. Dabei läuft sein Vertrag bei Werder Ende des Monats aus. Und noch hat er keinen neuen Club.

Wie wäre es mit dem mexikanischen Erstligisten Deportivo Toluca? Das Sport-Portal „esto.com.mx“ berichtet von einem Interesse des Tabellenvierten. Garcia will sich dazu nicht äußern.

Es ist kein Geheimnis, dass der 28-Jährige gerne in Deutschland bleiben würde. Mit Werder konnte er sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Nun haben die Bremer Leon Guwara an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Wäre da nicht wieder Platz im Kader für einen Linksverteidiger wie Garcia? „Nein“, sagt Sportchef Frank Baumann: „In der Außenverteidigung sind wir zu.“

Links würden Ludwig Augustinsson und Ulisses Garcia um einen Platz in der Startelf kämpfen, rechts Theodor Gebre Selassie und Robert Bauer. Dazu komme noch Luca Zander aus der U23. „Wir wollen ihn wieder näher an die Profis heranbringen“, berichtet Baumann.

Santiago Garcia: Seine Karriere bei Werder

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare