Kevin Möhwald vom SV Werder Bremen ging im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (3:2)  humpelnd vom Feld - jetzt ist die Verletzungs-Diagnose da.
+
Kevin Möhwald vom SV Werder Bremen ging im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (3:2) humpelnd vom Feld - jetzt ist die Verletzungs-Diagnose da.

Unklar, wie lange Möhwald dem SV Werder fehlt

Leichte Entwarnung nach Verletzung von Werder-Mittelfeldspieler Kevin Möhwald

Bremen – Gute Nachricht von Kevin Möhwald: Der Mittelfeldspieler des SV Werder Bremen hat sich beim 3:2-Sieg in Düsseldorf doch nicht so schwer verletzt, wie zunächst befürchtet.

Untersuchungen bei Mannschaftsarzt Dr. Daniel Hellermann hätten ergeben, dass sich Kevin Möhwald „eine schwere Stauchung des rechten Sprunggelenks zugezogen“ habe, teilte der SV Werder Bremen am Dienstagmittag mit. „Es liegt zum Glück kein struktureller Schaden vor, allerdings ist das Sprunggelenk noch stark geschwollen“, wird Cheftrainer Markus Anfang zitiert. Man müsse nun von Tag zu Tag schauen, ob die Belastung gesteigert werden könne, so der Coach weiter. Ob Möhwald beim DFB-Pokalspiel am Samstag gegen den Drittligisten VfL Osnabrück dabei sein kann, ist also noch offen.

Kevin Möhwald verletzt: Wie lange fehlt er Werder Bremen?

Kevin Möhwald war am vergangenen Samstag gegen die Fortuna in der 77. Minute eingewechselt und wenig später von zwei Gegenspielern hart attackiert worden. Dabei knickte er um. Der Mittelfeldmann probierte zwar, die Partie fortzusetzen, humpelte dann aber in der ersten Minute der Nachspielzeit vom Platz. (kni) Auch interessant: Verlässt Kevin Möhwald Werder Bremen? Bei Eintracht Frankfurt auf der Liste!

Letzte Meldung vom 1. August 2021:

Werder Bremen bangt um verletzten Kevin Möhwald

Er musste lange auf seinen Einsatz warten – und dann auch schon nach 14 Minuten wieder runter: Kevin Möhwald war am Samstagabend der Pechvogel des SV Werder Bremen beim 3:2-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf. 

Möglicherweise droht Kevin Möhwald nun wegen einer Sprunggelenksverletzung sogar ein längerer Ausfall. Eine genaue Diagnose soll es am Montag nach einer MRT-Untersuchung geben, hieß es am Sonntag. Möhwald war in der 77. Minute eingewechselt und wenig später von gleich zwei Düsseldorfern hart attackiert worden. Dabei knickte er um. Der Mittelfeldspieler des SV Werder Bremen wollte zwar unbedingt weiterspielen, doch schnell war klar, dass dies keinen Sinn machte. Der Knöchel war stark angeschwollen. Also humpelte Möhwald in der Nachspielzeit vom Platz.

Werder Bremen: Wie schlimm ist Kevin Möhwald verletzt?

Noch ist es wahrlich nicht seine Saison. Die erste Partie vor einer Woche gegen Hannover hatte Kevin Möhwald verpasst, weil er nach einem Coronafall in seinem privaten Umfeld in eine freiwillige Selbstisolation gegangen war, um vor allem seine Mitspieler beim SV Werder Bremen zu schützen. (kni)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare