Der SV Werder Bremen bleibt erstklassig: Trainer Florian Kohfeldt und Sportchef Frank Baummann ist die Erleichterung anzusehen.
+
Der SV Werder Bremen bleibt erstklassig: Trainer Florian Kohfeldt und Sportchef Frank Baummann ist die Erleichterung anzusehen.

Werder bleibt in der 1. Liga!

Die Chance für den SV Werder Bremen, aus Fehlern zu lernen - ein Kommentar

Ein Kommentar von Björn Knips - Glückwunsch, Werder Bremen! Was für eine Erleichterung! Der Klassenerhalt ist endlich geschafft.

Und das – nur zur Erinnerung – auf eine Art und Weise, die fast einmalig im bezahlten Fußball sein dürfte. Denn der Club hat in der größten sportlichen Krise der letzten 40 Jahre – anders als in der Branche üblich – seinem Führungspersonal vertraut. Sportchef Frank Baumann und Trainer Florian Kohfeldt standen intern nie wirklich zur Debatte. Extern sah das schon etwas anders aus, wenngleich große Fan-Proteste ausblieben. Und das lag nicht nur an den fehlenden Stadionbesuchern in der Coronakrise. Auch diverse Umfragen bestätigten mehrfach, dass vor allem Kohfeldt weiterhin großen Rückhalt genießt.

Klassenerhalt: Werder Bremen muss jetzt aus den Fehlern lernen

Es wäre töricht, diese Verbindung nun zu beenden. Von wem auch immer. Denn es besteht die seltene Chance, dass ein besonnener Sportchef und ein qualifizierter Trainer bei ein und demselben Club aus ihren Fehlern lernen können – und davon dann alle profitieren. Das schließt Veränderungen überhaupt beim SV Werder Bremen nicht aus, die muss es im und um das Team zwingend geben. (kni)

Mehr News zum SV Werder Bremen

Party bis 5 Uhr morgens: So wild feierte Werder Bremen den Klassenerhalt. Und Werder Bremen-Trainerwechsel - Sandro Schwarz statt Florian Kohfeldt?

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare