Wird Ole Werner der neue Trainer des SV Werder Bremen? Nach Informationen der DeichStube ist der Chefcoach von Holstein Kiel Top-Kandidat bei den Grün-Weißen.
+
Wird Ole Werner der neue Trainer des SV Werder Bremen? Nach Informationen der DeichStube ist der Chefcoach von Holstein Kiel Top-Kandidat bei den Grün-Weißen.

Werner Top-Kandidat bei Werder

Erst der Klassenerhalt, dann der Werner: Werder buhlt um Kiel-Coach

Bremen - Eine ganze Stadt zittert: Der SV Werder Bremen kämpft am Samstagnachmittag gegen Borussia Mönchengladbach um den Verbleib in der Bundesliga. Aber nicht nur das: Schafft Werder den Klassenerhalt, dann soll Ole Werner der neue Coach der Bremer werden. Der Trainer von Holstein Kiel ist nach Informationen der DeichStube der Topkandidat des SV Werder.

Werder Bremen buhlt bereits um die Dienste des 33-Jährigen, allerdings noch eher defensiv – aus Rücksicht auf die aktuelle Lage bei Holstein Kiel. Der Club kann am Sonntag gegen Darmstadt 98 den ersten Aufstieg in die Bundesliga perfekt machen. Die Euphorie vor Ort ist riesig, aber gleichzeitig geht auch die Angst um, dass ausgerechnet Erfolgscoach Ole Werner die „Störche“ nach dem Aufstieg verlassen könnte. Denn nicht nur Werder hat ein Auge auf den noch jungen, aber schon sehr erfolgreichen Trainer geworfen. Und der soll darüber nachdenken, ob er nach zwei Jahren als Chefcoach der Kieler nicht den nächsten Schritt zu einem größeren Club wagen sollte.

Verfolgt das Abstiegskampf-Finale von Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker der DeichStube!

Holt Werder Bremen nach dem Klassenerhalt Holstein-Kiel-Coach Ole Werner?

„Ich bin in den letzten Tagen oft gefragt worden, was denn die Kriterien für einen künftigen Trainer wären. So blöde das auch klingt: Wir haben ein Profil, und Florian Kohfeldt erfüllt immer noch sehr viele dieser Kriterien“, hatte Marco Bode, Aufsichtsratschef des SV Werder Bremen, unlängst in einem Interview mit der DeichStube erklärt. Und Ole Werner ist ein ähnlicher Typ wie Kohfeldt, setzt auch auf Offensivfußball. So hatte er mit Holstein Kiel großen Erfolg.

Allerdings: Kohfeldt verabschiedete sich in Bremen von seinem Fußball, weil er die Mannschaft nach dem Fast-Abstieg nicht mehr stark genug dafür hielt und sie lieber defensiv stabilisieren wollte. Wenn Ole Werner das ähnlich sieht, dürfte es Werder Bremen schwer haben, den 33-Jährigen für einen Wechsel nach Bremen zu überzeugen. Deshalb verlässt sich Werder nicht auf eine Verpflichtung von Werner, es gibt weitere Kandidaten. Laut „Bild“ soll auch der Österreicher Gerhard Struber von Red Bull New York auf der Bremer Trainerliste stehen. (kni/mwi) Auch interessant: Frank Baumann erklärt Prozess und Kriterien bei Werders Trainersuche!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare