+
Werder Bremen gegen Union Berlin heißt die nächste Partie: Für Florian Kohfeldt und seine Elf ist ein Sieg pflicht.

Zur Trainerfrage beim SV Werder Bremen

Kommentar: Kohfeldt kann es noch schaffen

Ein Kommentar von Björn Knips. In den letzten zehn Bundesliga-Spielen gab es acht Niederlagen. In der Rückrunde, in der alles besser werden sollte, kassierte der SV Werder Bremen auch schon zwei Pleiten in drei Partien.

Und in den vergangenen sieben Spielen trafen die Bremer nur einmal ins gegnerische Tor – zwei Mal machten es die Gegner selbst. Gruselige Zahlen. Platz 16 ist da keine Überraschung. Genauso wenig die öffentliche Diskussion um Trainer Florian Kohfeldt.

An sehr vielen Bundesliga-Standorten wäre der Coach schon rausgeflogen. Bei Werder Bremen ist das kein Thema – noch nicht. Und das ist nach dem ganzen Verletzungspech aktuell auch nachvollziehbar. Kohfeldt kann es immer noch schaffen, mit der Mannschaft die Kurve zu kriegen. Die Hoffnung des Vereins, dass diese besondere Beziehung zum Coach mit seiner Werder-Vergangenheit und seiner nachgewiesenen Kompetenz in erfolgreichere Zeiten mündet, ist durchaus berechtigt. Das schmeißt man nicht einfach so weg. Spieler wie Kevin Vogt oder jetzt Davie Selke haben sich vor allem auch wegen Kohfeldt für Werder entschieden.

Werder Bremen: Für Trainer Florian Kohfeldt zählt es gegen Union Berlin

Die Mannschaft vertraut dem Coach, geht seinen Weg mit, was gegen Hoffenheim und in Augsburg lange Zeit auch zu sehen war. Aber dann folgte jeweils der Einbruch. Die Nerven liegen sofort blank. Da gilt es anzusetzen. Kohfeldt muss es schaffen, seiner Mannschaft wieder das Selbstvertrauen zu geben, das endlich auch Rückschlägen standhält.

Erfolgserlebnisse müssen her. Gerne schon im Pokal am Dienstag gegen Dortmund, wenngleich die Partie gegen die Überflieger aus Westfalen nur eine Nebenrolle spielt. Am Samstag gegen Union Berlin zählt es. Gibt es da wieder so ein Einknicken wie zuletzt, müssen sich Trainer, Sportchef, Verein und Mannschaft die Vertrauensfrage stellen – und ganz ehrlich miteinander umgehen. (kni)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare