Lee Buchanan erzielte gegen Borussia Dortmund den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:2 und schrieb damit Bremer Vereinsgeschichte: Der Neuzugang ist der erst Engländer, dem im Trikot des SV Werder Bremen ein Tor gelang!
+
Lee Buchanan erzielte gegen Borussia Dortmund den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:2 und schrieb damit Bremer Vereinsgeschichte: Der Neuzugang ist der erst Engländer, dem im Trikot des SV Werder Bremen ein Tor gelang!

Werder-Profi schreibt Geschichte

Lee Buchanans historische Tor-Premiere: Werder-Neuzugang lässt Ole Werner schwärmen

Bremen – 70 Spiele hat Lee Buchanan in seiner Karriere für Derby County in der „EFL Championship“, sprich in der zweiten Liga Englands, bestritten und sich dabei den Ruf erarbeitet, zu den verheißungsvollsten Nachwuchstalenten in seiner Heimat zu zählen. Mutige Vorstöße, gute Flanken, taktische Disziplin und eine feine Technik – damit machte der 21-Jährige nachhaltig auf sich aufmerksam, was in diesem Sommer letztlich in einen Wechsel zu Werder Bremen und damit auf die große Bühne Bundesliga mündete.

Dort wiederum hat Lee Buchanan am vergangenen Samstag etwas geschafft, was ihm im englischen Ligabetrieb verwehrt geblieben war: Er hat ein Tor erzielt – und was für eines! Mit seinem herrlichen Außenrist-Treffer in der 89. Minute zum 1:2 bei Borussia Dortmund leitete der Linksverteidiger des SV Werder Bremen die große Schlussoffensive seines Teams ein, die sechs Minuten später zu einem unglaublichen 3:2-Erfolg führen sollte. „Lee entwickelt sich gut und wird immer klarer in dem, was er spielt“, lobte Cheftrainer Ole Werner nach der Partie beim BVB – und ließ durchblicken, dass der junge Engländer für ihn weit mehr als „nur“ ein klassischer Back-up ist.

Lee Buchanan erhält Lob von Werder-Bremen-Trainer Ole Werner: „Lee entwickelt sich gut und wird immer klarer in dem, was er spielt“

„Er hat sich super in die Mannschaft eingefügt und ist ein sehr intelligenter Spieler“, betonte Ole Werner, der an den ersten drei Spieltagen zwar jeweils dem deutlich erfahreneren Anthony Jung (30) auf der linken Außenbahn den Vorzug gegeben, Lee Buchanan aber in allen drei Spielen eingewechselt hatte. 21 Minuten in Wolfsburg, sechs Minuten gegen Stuttgart und nun 20 beim BVB – so liest sich Buchanans aktuelles Einsatzkonto, das durchaus als eine Art Zeichen an den Neuzugang des SV Werder Bremen verstanden werden kann: Wenn du so weitermachst, bist du ziemlich nah dran an der ersten Elf.

Historisch: Lee Buchanan erzielt als erster Spieler aus England ein Tor für Werder Bremen

Auf der anderen Seite ist Ole Werner aber auch bewusst, dass Buchanan noch Zeit benötigen wird, ehe sein volles Potenzial sichtbar wird. „Er ist ja noch ein sehr junger Spieler, der den deutschen Fußball und die Sprache noch nicht kennt“, erinnerte der Chefcoach von Werder Bremen. Eine historische Marke hat Lee Buchanan aber trotzdem schon aufgestellt: Noch nie zuvor hatte ein Spieler aus England ein Tor für Werder erzielt. So kann man sich durchaus einfügen bei seinem neuen Verein. Ole Werner brachte es nach dem Spiel bei Borussia Dortmund nüchtern-zusammenfassend auf den Punkt: „Lee hat nach seinen Einwechslungen gezeigt, dass er uns weiterhelfen kann.“ (dco)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare