+
Will eines Tages auch für Werder zum Jubeln abdrehen: der 19-jährige Romano Schmid.

Werder-Leihgabe über seine Perspektiven

Schmid: „Ich brauche noch ein bisschen, um zu Werder zu kommen“

Kärnten - Kaum war er da, war er schon wieder weg: Romano Schmid hatte einen ungewöhnlichen Start bei Werder Bremen. Schon kurz nach seinem Wechsel von Red Bull Salzburg an die Weser verlieh ihn Werder direkt weiter.

Schmid soll Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln, bei Werder wäre das nicht möglich gewesen. Jetzt ist das 19-jährige Talent zunächst bis Saisonende beim österreichischen Erstligisten Wolfsberger AC geparkt. Für Schmid ist das kein Problem, denn er selbst sieht sich noch nicht bereit für die Bundesliga - vermutlich auch noch nicht im kommenden Sommer.

Schon gelesen? Aus der Gerüchteküche: Mukhtar im Werder-Visier?

„Top-Club“ - Schmid froh über Wechsel zu Werder

„Ich glaube eher, dass ich noch ein bisschen brauche, um wirklich zu Werder zu kommen. Ich müsste mich dabei wirklich noch gut entwickeln“, sagt Schmid im Interview mit „spox.com“. Der Spieler selbst deutet damit ein weiteres Leihgeschäft für den Sommer an.

Den Wechsel zu Werder an sich sieht Schmid allerdings als richtigen Schritt. „Für mich ist Werder Bremen ein Top-Club, das kann man schon so sagen“, erklärte Schmid. „Ich hatte bei Herrn Baumann [Sportchef Frank Baumann, d. Red.] sofort das Gefühl, dass er einen richtig guten Plan mit mir hat. Natürlich nur, wenn meine Entwicklung auch passt und gut verläuft.“

(mwi/han)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare