Lennart Thy, Ex-Profi des SV Werder Bremen, wechselt von Sparta Rotterdam zurück zu PEC Zwolle - für den niederländischen Club spielte der Angreifer schon von Januar 2019 bis Juni 2020.
+
Lennart Thy, Ex-Profi des SV Werder Bremen, wechselt von Sparta Rotterdam zurück zu PEC Zwolle - für den niederländischen Club spielte der Angreifer schon von Januar 2019 bis Juni 2020.

Neuer Club für Ex-Werder-Spieler

Ex-Werder-Profi Lennart Thy wechselt zurück zu PEC Zwolle

Bremen - Neue Aufgabe für Lennart Thy: Der ehemalige Profi des SV Werder Bremen wechselt zur kommenden Saison von Sparta Rotterdam zurück zu PEC Zwolle. Der Verein beendete die abgelaufene Spielzeit in der Eredivisie, der höchsten niederländischen Liga, auf dem 18. Platz und muss deshalb den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Für Thy, der einen Vertrag bis 2025 unterschrieb, ist Zwolle kein neues Pflaster: Der Angreifer spielte bereits von Januar 2019 bis Juni 2020 für den Club.

„Es fühlt sich vertraut an, nach Zwolle zurückzukehren. Sowohl als Fußballer als auch als Mensch habe ich hier eine großartige Zeit erlebt und ich nehme diesen Faden jetzt wieder auf“, sagte Lennart Thy. „Das Konzept des Klubs gefällt mir sehr gut. Mit dem Spielstil des Trainers, der Gruppe von Spielern, die bereits da ist, und den Fans werden wir alles für eine großartige Saison und eine direkte Rückkehr in die Eredivisie geben“, so der ehemalige Profi des SV Werder Bremen.

Werder Bremen: Ex-Profi Lennart Thy wechselt von Sparta Rotterdam zurück zu PEC Zwolle

In der vergangenen Saison hatte Lennart Thy im Trikot von Sparta Rotterdam einen Uralt-Rekord in der Eredivisie geknackt: Mit seinem 40. Tor in der Spielklasse übertrumpfte er Helmut Rahn, kein deutscher Spieler traf häufiger in der ersten niederländischen Liga. Mit Rotterdam schaffte der Stürmer in der abgelaufenen Spielzeit im Saisonendspurt den Klassenerhalt, dennoch spielt der 30-Jährige nun im kommenden Jahr in der zweiten Liga. Thy, der laut „Transfermarkt.de“ einen Marktwert von 650.000 Euro hat, erzielte in 34 Ligaspielen fünf Tore.

Der Angreifer war 2007 in die Jugendabteilung von Werder Bremen gewechselt, ehe es ihn im Sommer 2012 zum FC St. Pauli zog. Zur Saison 2016/17 kehrte Lennart Thy an die Weser zurück, wurde jedoch erst an St. Pauli und dann an VVV Venlo ausgeliehen. Nach einer Spielzeit bei BB Erzurumspor (Türkei) und anderthalb Jahren bei PEC Zwolle wechselte er im Sommer 2020 schließlich zu Sparta Rotterdam. Nun geht es für den Stürmer zurück nach Zwolle. (nag) Schon gelesen? Doch kein Wechsel: Werder Bremen nimmt Abstand vom Sarpreet-Singh-Transfer!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare