Leonardo Bittencourt spielt im DFB-Pokal mit dem SV Werder Bremen bei seinem Ex-Club Energie Cottbus.
+
Leonardo Bittencourt spielt im DFB-Pokal mit dem SV Werder Bremen bei seinem Ex-Club Energie Cottbus.

Werner über Bittencourt

Großes Werner-Lob mit kleiner Spitze für Werder-Profi Leonardo Bittencourt

Bremen – Die Bittencourts sind in Cottbus eine große Nummer! Da wäre es fast schon tragisch, wenn Leonardo Bittencourt bei seiner Rückkehr in die Lausitz nicht in der Startelf des SV Werder Bremen stehen würde. Doch von solchen Sentimentalitäten mag Ole Werner seine Aufstellungen nicht abhängig machen – und doch lässt der Coach durchblicken, dass Leonardo Bittencourt am Montag beim DFB-Pokalspiel gegen Energie Cottbus (18 Uhr) von Beginn an dabei sein wird. Er lobt den Achter ausdrücklich, mischt aber auch ein paar kritische Töne unter.

„Natürlich weiß ich, dass ,Leo‘ von dort kommt, dass er der Region und dem Verein nach wie vor sehr verbunden ist“, sagt Ole Werner. Papa Franklin Bittencourt war bei Energie Cottbus ein Bundesliga-Star, Sohnemann Leonardo Bittencourt wurde dort Fußball-Profi und spielte 29 Mal für Energie in der 2. Liga. „Aber das ist jetzt keine Grundlage für eine Aufstellung. Ansonsten hast du bei 30 Spielern jeden Spieltag einen, den du spielen lässt, weil es sein Ex-Verein ist“, erklärt Werner.

Werder Bremen-Trainer Ole Werner lobt Leonardo Bittencourt: „Er hat im Vergleich zur letzten Saison eine Schippe drauf gelegt“

Der Coach des SV Werder Bremen könnte es bei diesen Worten belassen, doch Leonardo Bittencourt ist als erfahrener Bundesliga-Profi nicht irgendwer im Kader. „,Leo‘ hat eine gute Vorbereitung gespielt. Er ist in den Testspielen sehr präsent gewesen“, lobt Werner, lässt dann aber einen sehr interessanten Satz folgen: „Er hat da auch im Vergleich zur letzten Saison eine Schippe draufgelegt.“ Was im Umkehrschluss bedeuten könnte, dass der 28-Jährige in der Vergangenheit zu wenig gemacht hat – vielleicht auch in Folge von Verletzungen.

Verfolgt das DFB-Pokal-Duell des SV Werder Bremen gegen Energie Cottbus im Live-Ticker der DeichStube!

Jedenfalls war dem Mittelfeldspieler oft vorgeworfen worden, in der 2. Liga nicht wie ein Leistungsträger zu agieren. Das hat sich in der Vorbereitung verändert. „,Leo‘ ist körperlich fit, macht einen guten Eindruck. Ich will auch da nichts verraten“, sagt Werner mit Blick auf die Aufstellung des SV Werder Bremen in Cottbus und merkt gegenüber den Journalisten noch augenzwinkernd an: „Aber das könnt ihr euch ja selbst ausmalen . . .“ (kni)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare