+
Die pure Freude: Im letzten Aufeinandertreffen zwischen Werder Bremen und Hertha BSC besorgte Stürmer-Legende Claudio Pizarro in der Nachspielzeit den Ausgleich für den SVW. 

Achter Bundesliga-Spieltag steht an

So liefen die letzten fünf Bundesliga-Spiele von Werder Bremen gegen Hertha BSC

Der erste Gegner von Werder Bremen nach der Länderspielpause heißt Hertha BSC. Anstoß gegen die Hauptstädter ist am Samstag um 15.30 Uhr im Weserstadion. Wir werfen vor der Begegnung einen Blick auf die letzten fünf Bundesliga-Spiele zwischen den beiden Mannschaften.

Zum 73. Mal treffen der SV Werder Bremen und Hertha BSC in der Fußball-Bundesliga aufeinander. Und die Vorzeichen stehen gut für den SVW: In den letzten elf Begegnungen gab es keine einzige Niederlage (fünf Siege, sechs Remis). Auch insgesamt kann sich die Bilanz sehen lassen: 36 Mal behielt Werder die Oberhand, umgekehrt kann die „Alte Dame“ das nur 19 Mal von sich behaupten (17 Unentschieden).

Samstag, 16.02.2019: Hertha BSC - Werder Bremen 1:1

Claudio Pizarro rettet Werder Bremen in letzter Sekunde einen Punkt

Im bis dato letzten Aufeinandertreffen beider Teams am 22. Spieltag der Saison 2018/19 reist Werder Bremen mit einem 4:0-Heimerfolg gegen den FC Augsburg im Rücken nach Berlin. Im Olympiastadion sichert Stürmer-Legende Claudio Pizarro einen späten Punkt. 

Nach dem 1:0 durch den Ex-Bremer Davie Selke (25.) sieht es lange nach einem Sieg von Hertha BSC aus, doch Pizarro erzielt in der sechsten (!) Minute der Nachspielzeit per direktem, aber zweifach abgefälschtem Freistoß den Treffer zum 1:1-Endstand. Ein glücklicher Punkt für Werder – und für Pizarro der Rekord als ältester Torschütze der Bundesliga-Geschichte.

Tore: 1:0 Selke (25.), 1:1 Pizarro (90.+6)

Dienstag, 25.09.2018: Werder Bremen - Hertha BSC 3:1

Werder Bremen bleibt auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen

Die Saison 2018/19 hätte für Werder Bremen kaum besser starten können. Acht Punkte nach vier Spielen bedeuten Platz vier. Und jetzt gastiert am fünften Spieltag Hertha BSC im Weserstadion. Schon zur Halbzeit stellt die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt die Weichen auf Sieg. Martin Harnik (11.) und Milos Veljkovic (45.) treffen zur 2:0-Führung.

Nach dem Seitenwechsel macht es Javairo Dilrosun noch einmal spannend (53.), aber Max Kruse stellt per Foulelfmeter den alten Abstand wieder her (66.). Das 3:1 ist gleichbedeutend mit dem Endstand, Werder zieht in der Tabelle an Hertha vorbei.

Tore: 1:0 Harnik (11.), 2:0 Veljkovic (45.), 2:1 Dilrosun (53.), 3:1 Kruse (Foulelfmeter, 66.)

Samstag, 27.01.2018: Werder Bremen - Hertha BSC 0:0

Maximilian Eggestein vergibt in der Nachspielzeit

Platz 16, nur 16 Punkte nach 19 Spieltagen. Mit dieser Saison-Bilanz geht der SV Werder Bremen 2017/18 ins Rückspiel gegen Hertha BSC. Ein über weite Strecken zäher Mittelfeldkampf endet nach 90 Minuten torlos.

Kurz vor dem Schlusspfiff hat Maximilian Eggestein noch einmal die Riesenchance, den Dreier im Weserstadion einzufahren - sein Abschluss aus kurzer Distanz trifft aber nur den auf der Linie postierten Berliner Jordan Torunarigha (90.+4). Damit bleibt es am Ende beim 0:0. Zu wenig für Werder.

Tore: Fehlanzeige

Sonntag, 10.09.2017: Hertha BSC - Werder Bremen 1:1

Thomas Delaney ist zur Stelle und sichert Werder einen Punkt

Für Werder Bremen geht es am dritten Spieltag der Saison 2017/18 in die Hauptstadt zu Hertha BSC. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt wäre es für die Grün-Weißen an der Zeit, den ersten Dreier einzufahren.

Das gelingt zwar nicht, aber immerhin nimmt Werder einen Zähler mit an die Weser. Mathew Leckie trifft in der ersten Halbzeit zur Führung für Berlin (38.), nach dem Seitenwechsel gelingt Thomas Delaney der Ausgleich (59.). Es bleibt beim 1:1, der SVW muss weiter auf der ersten Sieg warten.

Tore: 1:0 Leckie (38.), 1:1 Delaney (59.)

Samstag, 29.04.2017: Werder Bremen - Hertha BSC 2:0

Bartels und Kruse lassen Bremen von Europa träumen

Am 31. Spieltag der Saison 2016/17 trifft der SV  Werder Bremen im Weserstadion auf Hertha BSC. Und die Norddeutschen stehen nach der Begegnung so dicht vor einer Europa-League-Teilnahme wie lange nicht mehr. Durch einen 2:0-Erfolg über die Berliner – die Tore erzielen Fin Bartels (9.) und Max Kruse (15.) – steht Werder auf dem sechsten Tabellenrang. 

Eine sehr gute Ausgangslage für den Endspurt, aber die letzten drei Begegnungen gegen den 1. FC Köln (3:4), die TSG Hoffenheim (3:5) und Borussia Dortmund (3:4) gehen allesamt verloren. Die Grün-Weißen beenden die Saison auf Platz acht und verpassen den Einzug in die Europa League knapp. 

Tore: 1:0 Bartels (9.), 2:0 Kruse (15.)

(bst)

Mehr News von Werder Bremen

Das gibt es auch nur beim SVW: Thomas Schaaf hilft bei Werder Bremen als Co-Trainer aus - Grund ist eine Verletzung bei der U23. Zur besten Spielzeit empfängt Werder Bremen am Samstag Hertha BSC. Wir versorgen euch wie gewohnt mit einem Liveticker von der Partie.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare