+
Im letzten Aufeinandertreffen des SV Werder Bremen und Borussia Dortmund im DFB-Pokal setzten sich die Grün-Weißen um Kapitän Max Kruse durch.

Pokal-Statistik als Mutmacher

So liefen die letzten DFB-Pokal-Achtelfinals zwischen Werder und dem BVB

Viel gibt es wahrlich nicht, das vor dem heutigen DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Borussia Dortmund für ein Weiterkommen des SV Werder Bremen spricht – der Leistungsunterschied zwischen beiden Teams ist dafür schlicht zu groß. Immerhin liest sich aber die Statistik gut für Grün-Weiß.

Bereits vier Mal standen sich beide Vereine im Achtelfinale gegenüber, drei Mal hieß der Sieger am Ende Werder, zuletzt in der Vorsaison, als der Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt beim BVB ein denkwürdiger 7:5-Erfolg nach Elfmeterschießen gelang. Auch 2009 (2:1) und 1992 (2:0) gewann Werder im Achtelfinale gegen Schwarz-Gelb. Die einzige Niederlage in der Runde der letzten 16 setzte es 2008 (1:2). Insgesamt trafen Werder und der BVB sechs Mal im Pokal aufeinander. Die Bilanz: jeweils drei Siege und drei Niederlagen.

Ein Rückblick auf die letzten Achtelfinals zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund:

5. Februar 2019: Borussia Dortmund – Werder Bremen 5:7 n.E.

Werder erwischt den besseren Start, tritt mutig auf und geht bereits in der 5. Minute durch Milot Rashica in Führung. Doch Dortmund zeigt sich davon unbeeindruckt und kann dank eines Freistoßes von Marco Reus noch vor der Pause ausgleichen. Der BVB dominiert das Geschehen in Hälfte zwei zwar in der Folge, schießt aber keinen Treffer mehr. Es geht in die Verlängerung! Dort bringt Christian Pulisic den BVB erstmals in Führung. Aber dann kommt der Moment des Claudio Pizarro. Ausgleich! Beide Teams wollen noch mehr. Dortmund scheint das Spiel entschieden zu haben, Achraf Hakimi trifft zum 3:2 (113.). Die Bremer glauben aber noch immer an ein Elfmeterschießen - und werden durch Martin Harnik belohnt - 3:3. Im Duell vom Punkt schlägt dann die Stunde von Jiri Pavlenka. Weil bei Werder alle treffen und Pavlenka zwei Dortmunder Schüsse parieren kann, ist bereits nach dem vierten Schützen Schluss. Werder macht die Sensation perfekt und schmeißt den Favoriten aus dem Pokal.

Verfolgt das aktuelle DFB-Pokal-Achtelfinale von Werder Bremen gegen Borussia Dortmund im Live-Ticker!

Tore: 0:1 Milot Rashica (5.), 1:1 Marco Reus (45.+4), 2:1 Christian Pulisic (105.+1), 2:2 Claudio Pizarro (108.), 3:2 Achraf Hakimi (113.), 3:3 Martin Harnik (119.)

28. Januar 2009: Borussia Dortmund – Werder Bremen 1:2

Das Achtelfinale zwischen den beiden Traditionsclubs ist eine ausgeglichene Partie. Dortmund ist zu Beginn das etwas aktivere Team, kann früh durch Alexander Frei (11.) in Führung gehen. Die Bremer kämpfen sich aber in die Partie und lassen nach der Pause einige Chancen auf den Ausgleich liegen. Gleichzeitig hat aber auch Dortmund die Möglichkeiten auf 2:0 erhöhen. Letztendlich ist es Hugo Almeida, der Werder den Ausgleich (62.) beschert. Die Grün-Weißen nutzen den Aufschwung und dominieren die Schlussphase. Nach einem Standard ist Claudio Pizarro da und sorgt mit seinem Treffer für den 1:2-Entstand.

Tore: 1:0 Alexander Frei (11.), 1:1 Hugo Almeida (62.), 1:2 Claudio Pizarro (80.)

29. Januar 2008: Borussia Dortmund – Werder Bremen 2:1

Die Borussia aus Dortmund startet besser in die Partie und geht Mitte der ersten Halbzeit verdient durch Giovanni Federico (19.) in Führung. Dortmund verteidigt die den Vorsprung und erhöht kurz vor dem Ende durch Diego Fernando Klimowicz auf 2:0 (80). Doch Werder kämpft sich zurück und kann durch Diego per Strafstoß für den Anschlusstreffer sorgen (82.). Und es soll noch spannender werden, kurz vor Abpfiff dann der zweite Elfmeter für die Bremer. Wieder Diego, diesmal aber scheitert er am Dortmunder-Schlussmann. So zittern sich die Borussen am Ende doch noch ins Viertelfinale.

Tore: 1:0 Giovanni Federico (19.), 2:0 Diego Fernando Klimowicz (80.), 2:1 Diego (82.)

7. November 1992: Werder Bremen – Borussia Dortmund 2:0

Die grün-weißen Gastgeber erwischen den besseren Start. Wynton Rufer erzielt in der 14. Minute das 1:0. Anschließend ist die Partie lange offen. Doch in der Schlussphase kann Werder für die Entscheidung sorgen. Per Elfmeter trifft Rufer in der 85. Minute zum 2:0-Endstand. Somit zieht Werder in die Runde der letzten Acht ein.

Tore: 1:0 und 2:0 Wynton Rufer (14.+85.)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare