Wirtschaftlich sind es schwere Zeiten für Werder Bremen, die Lizenz für die neue Saison bekommt der Club aber automatisch.
+
Wirtschaftlich sind es schwere Zeiten für Werder Bremen, die Lizenz für die neue Saison bekommt der Club aber automatisch.

Liga-Sitzung steht an

Werder Bremen bekommt automatisch Lizenz für die nächste Bundesliga-Saison

Schwierige Zeiten für Werder Bremen und viele andere Clubs in den Fußball-Bundesligen. In der Corona-Krise sieht es wirtschaftlich alles andere als rosig aus. Aber die Deutsche Fußball-Liga (DFL) schafft schon Fakten für die neue Saison.

Nach übereinstimmenden Medienberichten sollen alle Vereine unabhängig von ihrer wirtschaftlichen Situation im Frühjahr die Lizenz für die kommende Saison erhalten – also auch Werder Bremen. Derweil soll das zuletzt ausgesetzte Lizenzierungsverfahren im deutschen Profifußball zur Spielzeit 2021/22 wieder aktiviert werden. Auf einer kurzfristig einberufenen Mitgliederversammlung der DFL an diesem Donnerstag wird ein entsprechender Beschluss der 36 Erst- und Zweitligisten erwartet.

Das Lizenzierungsverfahren beginnt Mitte März. Anders als bisher wird es zwar keine Bedingungen geben, dafür aber wie gewohnt Auflagen, die von den Clubs erfüllt werden müssen. Bei Verstößen drohen härtere Sanktionen bis hin zu einem Punktabzug.

Werder Bremen und die anderen Bundesliga-Clubs müssen Lizenz-Auflagen erfüllen

Zuerst hatte das Fachmagazin „Kicker“ darüber berichtet. In dem Bericht heißt es, dass die Clubs im Herbst nachweisen müssen, die Auflagen erfüllt zu haben. Wichtig: Das negative Eigenkapital darf sich in der nächsten Saison nicht erhöhen. Besonders wirtschaftlich angeschlagene Clubs müssen aufpassen.

Wegen der Corona-Pandemie hatte die DFL zuletzt darauf verzichtet, beim Lizenzierungsverfahren die Liquidität der Clubs zu überprüfen. Die wirtschaftlich in Schieflage geratenen Vereine sollten die Möglichkeit bekommen, die Auswirkungen der Krise zu bewältigen. Auch Werder Bremen gehört zu den Clubs, für die die Pandemie finanziell gravierende Folgen hat. In der Bilanz steht ein Rekord-Minus, der Verein hat bereits einen Kredit über 20 Millionen Euro aufgenommen. Die Grün-Weißen denken derzeit für den Notfall sogar an Fan-Anleihen als Finanzierungsmöglichkeit. (han/dpa) Auch interessant: Kampf um Florian Kohfeldt: So sehr muss Werder Bremen um seinen Trainer zittern!

 Werder Bremen gegen die TSG Hoffenheim gibt es hier im Live-Ticker der DeichStube!  Werder Bremen live im TV und im Live-Stream gegen die TSG Hoffenheim – alle Infos zur TV-Übertragung!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare