1990er-Weltmeister und TV-Experte Lothar Matthäus fordert Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug in der deutschen Startelf gegen Spanien.
+
1990er-Weltmeister und TV-Experte Lothar Matthäus fordert Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug in der deutschen Startelf gegen Spanien.

DFB-Team bei WM 2022 unter Zugzwang

Lothar Matthäus fordert Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug in der Startelf gegen Spanien

Ar-Rayyan - Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus macht sich nach der 1:2-Niederlage der DFB-Elf gegen Japan Sorgen um die Fitness von Angreifer Thomas Müller und rät Bundestrainer Hansi Flick zu einigen Veränderungen – wie Niclas Füllkrug von Werder Bremen in der Startelf.

„Bei Thomas Müller dachte ich an mein letztes Turnier, die EM 2000. Ich kam damals aus einer zweiwöchigen Verletzung und fand nie ins Spiel“, schrieb der 61-Jährige in seiner Kolumne für „Bild“. „Jetzt hatte ich nicht den Eindruck, dass Müller hundert Prozent fit ist. Er war nicht im Spiel.“ Der Angreifer des FC Bayern München hatte vor der WM 2022 länger verletzt pausieren müssen.

Werder Bremen: Lothar Matthäus fordert Niclas Füllkrug gegen Spanien „als echte 9“

Lothar Matthäus würde die deutsche Elf im extrem wichtigen Spiel gegen Spanien am Sonntag (20.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) auf einigen Positionen verändern: „Ich sage: Günter muss links hinten spielen, Kehrer rechts. Süle muss in die Innenverteidigung – oder Ginter. Gegen Spanien wird eine stabile Abwehr wichtig sein“, schrieb er.

„Goretzka neben Kimmich ins Mittelfeld, auch das stabilisiert. Dann Gündogan nach vorn ziehen und Musiala auf halblinks. Gnabry bleibt rechts. Und wenn Hansi sein bevorzugtes 4-2-3-1-System spielen will, muss Füllkrug als echte 9 rein.“ Auch Ex-Profi Torsten Frings hatte sich zuletzt für einen Startelf-Einsatz von Werder Bremens Niclas Füllkrug ausgesprochen. (dpa/han)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare