+
Luca Caldirola hat am Montag mit Werders U23 das Training aufgenommen.

Wenig Interesse an Petsos

Caldirola spricht mit Clubs, findet aber keine Lösung

Bremen – Er ist wieder da: Luca Caldirola. Der Italiener hat immer noch keinen neuen Club gefunden und meldete sich am Montag pünktlich zum Trainingsauftakt von Werders U23 zurück.

„Luca hat das eine oder andere Gespräch mit anderen Clubs geführt – vornehmlich in Italien, aber es gibt noch nichts Konkretes“, teilte Werder-Sportchef Frank Baumann auf Nachfrage der DeichStube mit.

Das ist mal wieder nichts Neues. Caldirola soll und will den Club schon seit einem Jahr verlassen, doch passiert ist bislang nichts. Das liegt auch an Caldirolas gut dotiertem Vertrag, der noch bis Saisonende läuft. So viel wie bei Werder dürfte der 27-Jährige bei keinem anderen Club bekommen. Da hat er es auch in Kauf genommen, dass er seit Sommer nur noch in der U23 trainieren darf.

Alle Gerüchte und Transfer-News gibt‘s in unserem Ticker!

Gleiches gilt für Thanos Petsos. Der Grieche war am Montag ebenfalls wieder bei der U23, trainierte aber nicht auf dem Platz, sondern nur individuell. Beim 27-Jährigen hält sich das Interesse anderer Clubs sehr in Grenzen, laut Baumann gab es nur „ein, zwei lose Gespräche“. Auch der Vertrag von Petsos ist noch bis Ende Juni gültig. Ob das Duo Ende Januar mit der U23 ins Trainingslager nach Belek reisen wird, soll erst später entschieden werden.

Schon gelesen? Romano Schmid trainiert mit der U23 - bis er einen neuen Club hat

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare