Ludwig Augustinsson (rechts), Ex-Spieler des SV Werder Bremen, warf Norwegen-Stürmer Erling Haaland (links) vor, unreif zu sein.
+
Ludwig Augustinsson (rechts), Ex-Spieler des SV Werder Bremen, warf Norwegen-Stürmer Erling Haaland (links) vor, unreif zu sein.

Schwedens Nationalspieler übt Kritik

Ex-Werder-Profi Ludwig Augustinsson bezeichnet Erling Haaland als „unreif“

Oslo – Die Beschwerde von Erling Haaland war unmissverständlich. Der neue Stürmer von Manchester City fand es nicht ganz so toll, dass er während des ersten von zwei Länderspielen seiner norwegischen Nationalmannschaft gegen Schweden ordentlich beleidigt worden sei. So soll Gegenspieler Alexander Milosevic unter anderem das Wort „Hure“ benutzt haben – was der Schwede hinterher allerdings bestritt. Später schaltete sich Ludwig Augustinsson, früherer Linksverteidiger des SV Werder Bremen, in die Angelegenheit ein und empfahl Haaland, nicht ganz so empfindlich zu sein.

„Es war ein bisschen unreif, denn das kann für Aufregung sorgen“, meinte der 28-Jährige, der inzwischen beim FC Sevilla in Spanien unter Vertrag steht, während einer Pressekonferenz vor dem zweiten Vergleich. „Es gibt eine gewisse Derbystimmung zwischen Schweden und Norwegen und solche Dinge können passieren.“ Ludwig Augustinsson sprach dabei auch aus eigener Erfahrung, schließlich habe er „in Spanien und Deutschland gespielt und dort werden viele schlimme Dinge gesagt. Das muss man aushalten und es nicht der Presse erzählen“, betonte der ehemalige Profi von Werder Bremen. „Das muss man lernen.“

Ex-Werder-Bremen-Profi Ludwig Augustinsson bezeichnet Erling Haaland als „unreif“

Erling Haaland verzichtete auf weitere Äußerungen zum Thema, gab stattdessen eine Antwort auf dem Platz. Wie schon in der ersten Partie (2:1) erzielte der bisherige Angreifer von Borussia Dortmund auch bei der Neuauflage gegen Schweden zwei Treffer, die letztlich zum abermaligen Sieg der Norweger in ihrer Nations-League-Gruppe führten (3:2). Werder Bremens Ex-Profi Ludwig Augustinsson stand in dem Spiel nicht im Kader der schwedischen Nationalmannschaft und kam folglich auch nicht zum Einsatz. (mbü)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!