Werder Bremen
1 von 14
Prognose für Clemens Fritz: Bleibt Fritz so fit wie im Vorjahr, hat er seinen Platz als Halbrechter in der Viererreihe sicher.
Werder Bremen
2 von 14
Prognose für Philipp Bargfrede: Er hat schon mehrfach mit schnellen Comebacks überrascht. Dennoch: Beim Saisonstart nach so langer Auszeit eher noch keine ernsthafte Alternative – später aber sehr wohl.
Werder Bremen
3 von 14
Prognose für Sambou Yatabare: Erster Ersatzmann fürs rechte Mittelfeld.
Werder Bremen
4 von 14
Prognose für Laszlo Kleinheisler: Er spielt eine wichtigere Rolle als in seinem ersten Halbjahr in Bremen – aber noch keine Hauptrolle. Zunächst Bankdrücker.
Werder Bremen
5 von 14
Prognose für Florian Kainz: Gute Chancen, auf seiner Lieblingsposition als Linksaußen zu starten.
Werder Bremen
6 von 14
Prognose für Zlatko Junuzovic: Gesetzt im halblinken Mittelfeld neben Kapitän Fritz – so, wie am Ende der Vorsaison.
Werder Bremen
7 von 14
Prognose für Florian Grillitsch: Die Verletzung wirft den 20-Jährigen zurück. Muss sich im August nach dann zwei, drei Wochen Pause erst wieder heranarbeiten. Ein deutlicher Nachteil.
Werder Bremen
8 von 14
Prognose für Milos Veljkovic: Der 20-Jährige hat in Bremen einen Vertrag bis 2019. Ein Verkauf ist unwahrscheinlich, eine Ausleihe sehr gut möglich.
Werder Bremen
9 von 14
Prognose für Justin Eilers: Erst mal Ersatzmann. Sein Vorteil: Er kann auch Mittelstürmer spielen.

Fotostrecke

Wer macht das Rennen im Mittelfeld?

Das Angebot im Bremer Mittelfeld ist groß - doch wer macht am Ende das Rennen um die fünf zu vergebenden Startplätze? Eine Prognose.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare