Maik Nawrocki (r.), verliehenes Talent des SV Werder Bremen, überzeugt bei Legia Warschau - und gewann etwa in der Europa League gegen Leicester City.
+
Maik Nawrocki (r.), verliehenes Talent des SV Werder Bremen, überzeugt bei Legia Warschau - und gewann etwa in der Europa League gegen Leicester City.

Werder-Leihgabe überzeugt

Werder Bremen winkt Millionen-Ablöse: Maik Nawrocki startet bei Legia Warschau richtig durch

Bremen/Warschau – Sechs Spieler hat der SV Werder Bremen aktuell an andere Clubs verliehen – und einer davon macht sogar international auf sich aufmerksam: Maik Nawrocki. Der 20-Jährige gewann mit Legia Warschau in der Europa League erst gegen Spartak Moskau und dann gegen Leicester City (jeweils 1:0). Die Polen denken bereits darüber nach, die mit Werder vereinbarte Kaufoption für den Abwehrspieler zu ziehen. Doch billig wird das nicht.

„Für Legia wäre das ein Top-Transfer“, betont Werder-Sportchef Frank Baumann auf Nachfrage der DeichStube und grinst verschmitzt. Über Vertragsinhalte spricht er nicht gerne, und mit dieser Aussage will er nicht zu viel verraten. Mit Top-Transfer meint Baumann vor allem auch die Qualität von Maik Nawrocki. Der Innenverteidiger ist bei Legia Warschau zum Stammspieler geworden, stand in allen acht Ligaspielen in der Startelf, genauso wie zuletzt in der Europa League. Es gibt erste Stimmen, die eine Berufung des Abwehrspielers in die polnische Nationalmannschaft fordern.

Nawrocki ist in Bremen geboren, hat allerdings polnische Wurzeln. Deshalb war er schon für diverse polnische Nachwuchsteams im Einsatz. „Maik macht das wirklich gut. Das war genau der richtige Schritt für ihn, er kann sich auf hohem Niveau beweisen“, sagt Baumann. Im September wurde Nawrocki sogar von clubnahen Medien zum Spieler des Monats gewählt. Zuletzt gab es allerdings auch Kritik, bei der 1:3-Pleite gegen Lechia Gdansk spielte Nawrocki schlecht. In der Liga läuft es für Legia ohnehin nicht rund. Platz zehn ist eine große Enttäuschung, die durch die guten internationalen Auftritte allerdings etwas abgemildert wird.

Werder Bremen-Transfers: Wechselt Maik Nawrocki fest zu Legia Warschau - oder zu Bayer Leverkusen?

Weitere Erfolge in der Europa League könnten auch bei einer Verpflichtung von Maik Nawrocki helfen. Laut polnischen Medien soll die Kaufoption für eine Summe zwischen 1,2 und 1,5 Millionen Euro gelten. Wozu wiederum Baumanns Bezeichnung „Top-Transfer“ passt. Denn bislang hat Legia erst zwei Mal mehr Ablösesumme bezahlt: 2019 für Bartosz Slisz vom Liga-Konkurrenten Zaglebie Lubin (1,8 Millionen Euro) und im vergangenen Sommer für einen gewissen Lirim Kastrati von Dinamo Zagreb (1,3 Millionen Euro). Mit dem kroatischen Club hatte sich Werder Bremen zuvor nicht auf ein Leihgeschäft für den Außenstürmer einigen können.

Maik Nawrocki besitzt bei Werder noch einen langfristigen Vertrag. Eine Ablöse von bis zu 1,5 Millionen Euro wäre nicht schlecht für einen Spieler, der es bei den Grün-Weißen nur bis in die Regionalliga Nord geschafft hat und dessen geschätzter Marktwert laut „transfermarkt.de“ bei 175.000 Euro liegt. Andererseits: Bayer Leverkusen soll sich für Nawrocki interessieren. Startet der Bremer dann irgendwann beim Werksclub durch, wäre die Kaufoption vielleicht doch nicht so gut gewesen. Doch Baumann bleibt da ganz entspannt: „Jetzt geht es erst mal darum, dass sich Maik weiter so gut entwickelt wie bisher.“ (kni) Auch interessant: Neue Marktwerte: Werder-Stars Friedl, Füllkrug und Pavlenka büßen mächtig ein! Schon gelesen? Neuer Vertrag und mit 16 schon bei den Profis: Chiarodia ist ein Werder-Signal!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare