1 von 38
Bei Werder läuft die Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag bei West Ham - beim Training am Freitag war auch Sturmtalent Ousman Manneh dabei.
2 von 38
Bei Werder läuft die Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag bei West Ham - beim Training am Freitag war auch Sturmtalent Ousman Manneh dabei.
3 von 38
Bei Werder läuft die Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag bei West Ham - beim Training am Freitag war auch Sturmtalent Ousman Manneh dabei.
4 von 38
Bei Werder läuft die Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag bei West Ham - beim Training am Freitag war auch Sturmtalent Ousman Manneh dabei.
5 von 38
Bei Werder läuft die Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag bei West Ham - beim Training am Freitag war auch Sturmtalent Ousman Manneh dabei.
6 von 38
Bei Werder läuft die Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag bei West Ham - beim Training am Freitag war auch Sturmtalent Ousman Manneh dabei.
7 von 38
Bei Werder läuft die Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag bei West Ham - beim Training am Freitag war auch Sturmtalent Ousman Manneh dabei.
8 von 38
Bei Werder läuft die Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag bei West Ham - beim Training am Freitag war auch Sturmtalent Ousman Manneh dabei.
9 von 38
Bei Werder läuft die Vorbereitung auf das Spiel am Sonntag bei West Ham - beim Training am Freitag war auch Sturmtalent Ousman Manneh dabei.

Bilder vom Freitag

Manneh trainiert bei den Profis

Viktor Skripnik hat Sturmtalent Ousman Manneh am Freitag ins Training der Profis beordert. Auch der zuletzt angeschlagene Izet Hajrovic konnte die Einheit absolvieren.

Für Felix Kroos war das Training indes vorzeitig beendet. Der Mittelfeldspieler hat mit leichten Knieproblemen zu kämpfen. Seinen Einsatz am Wochenende beim Testspiel in London gegen West Ham United sieht er aber nicht in Gefahr. Alejandro Gálvez wird dagegen nicht spielen können. Der Spanier fällt mit einer Zerrung im Oberschenkel in den kommenden Tagen aus, wie Werder via Twitter mitteilte.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.