Manuel Mbom schlägt plötzlich ungewöhnlich forsche Töne an und erklärt, mit dem SV Werder Bremen den direkten Wiederaufstieg packen zu wollen.
+
Manuel Mbom schlägt plötzlich ungewöhnlich forsche Töne an und erklärt, mit dem SV Werder Bremen den direkten Wiederaufstieg packen zu wollen.

Profi des SV Werder mit forschen Tönen

Manuel Mbom glaubt „auf jeden Fall“ an den Werder-Aufstieg und träumt von der A-Nationalmannschaft

Huch, das kennt man ja so gar nicht mehr vom SV Werder Bremen! In Zeiten, in denen beim Bundesliga-Absteiger Zurückhaltung Trumpf ist und viel mehr vom Wiederaufbau als vom Wiederaufstieg gesprochen wird, ist es in Manuel Mbom nun ausgerechnet einer der jungen Spieler, der öffentlich mal wieder ein gesteigertes Selbstbewusstsein ausstrahlt.

„Ich bin ein positiver Mensch und glaube auf jeden Fall an den Wiederaufstieg“, sagte der 21-Jährige laut „kicker“ in einer Medienrunde am Rande des aktuellen Lehrgangs bei der U21-Nationalmannschaft. Das hatte sich so deutlich vor ihm noch kein anderer Werder-Profi getraut und kommt angesichts des holprigen Verlaufs der bisherigen Saison in der 2. Liga zu diesem Zeitpunkt durchaus überraschend. Nach 13 Spieltagen liegt Manuel Mbom mit Werder Bremen fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz auf Rang 8.

Werder Bremen-Profi Manuel Mbom spricht vom Wiederaufstieg und träumt von der A-Nationalmannschaft

Natürlich werde der Aufstieg „keine Leichtigkeit“, sagt Manuel Mbom, betont aber: „Man darf sich als Werder Bremen auch nicht verstecken, wir waren sehr lange in der 1. Liga, dementsprechend müssen wir auch auftreten.“ Der emotionale 2:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg samt kämpferisch überzeugender Mannschaftsleistung hat dem U21-Nationalspieler offensichtlich Auftrieb gegeben: „Wir wollen den positiven Trend jetzt nutzen und gegen Schalke am besten gleich wieder drei Punkte holen.“

Auch was die persönlichen Ziele angeht, tritt das Talent, das auch für Kamerun hätte auflaufen können, sich inzwischen aber für Deutschland festgespielt hat, mit breiter Brust auf. „Wenn man sich für Deutschland entscheidet, ist es natürlich der Traum, auch irgendwann in der A-Nationalmannschaft zu spielen.“ Mbom ist fraglos ein Mann mit Ambitionen! Doch das ist alles Zukunftsmusik. Die Gegenwart heißt U21. Mbom und Co. spielen in der EM-Qualifikation am Freitag gegen Polen und am kommenden Dienstag gegen San Marino. (han) Lest auch: Kein Chong 2.0: Abbruch der Roger Assalé-Leihe für Werder Bremen kein Thema!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare