Marco Friedl hat beim SV Werder Bremen offenbar einen Vertrag bis 2023.
+
Marco Friedl hat beim SV Werder Bremen offenbar einen Vertrag bis 2023.

Werder: Bessere Verhandlungsposition bei Transfers

Läuft der Vertrag von Werder-Spieler Marco Friedl länger als bis 2022?

Bremen – Marco Friedl hat sich beim SV Werder Bremen als Stammspieler etabliert: Der 22-jährige Innenverteidiger ist unter Cheftrainer Florian Kohfeldt gesetzt, verpasste in den 13 Bundesliga-Partien der laufenden Saison noch keine Spielminute. Friedl soll zuletzt auch bei anderen Clubs Begehrlichkeiten geweckt haben. Jetzt kam raus: Der Vertrag des Österreichers bei Werder läuft offenbar länger als ursprünglich angenommen, was die Verhandlungsposition der Bremer gegenüber möglichen Interessenten verbessern dürfte.  

Wie die „Sport Bild“ berichtet, gilt der Vertrag von Marco Friedl beim SV Werder Bremen bis zum 30. Juni 2023 – und nicht wie zuletzt angenommen bis 2022. Eine Vertragsbindung um ein weiteres Jahr würde dem Bundesligisten um Sportchef Frank Baumann bei etwaigen Verhandlungen mit interessierten Clubs in die Karten spielen. Werder selbst macht aus der Dauer des Arbeitspapieres derweil ein Geheimnis: Vertragslaufzeiten werden schon lange nicht mehr öffentlich kommuniziert.

Werder Bremen-Verteidiger Marco Friedl mit Vertragslaufzeit bis 2023?

Marco Friedl war im Januar 2018 auf Leihbasis vom FC Bayern München zum SV Werder Bremen gewechselt, ehe er im Sommer 2019 fest verpflichtet wurde. Der Innenverteidiger, der auch auf den defensiven Außenbahnen spielen kann, debütierte im Oktober dieses Jahres zudem für die österreichische A-Nationalmannschaft. „In der vergangenen Saison ist er bei uns unglaublich gereift. Er stand auch mal extrem in der Kritik, was nicht leicht für ihn war, aber er hat nie seine positive Art verloren“, hatte Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt kürzlich über den Abwehrspieler gesagt. Friedls Marktwert wird vom Branchenportal Transfermarkt.de auf 5,5 Millionen Euro taxiert. (tst) Auch interessant: Coach Florian Kohfeldt trickst mit verletztem Marco Friedl, der Werder aber nicht lange fehlen wird. Update (10.02.2021): Dank Rückkaufoption - Will der FC Bayern Werder-Verteidiger Friedl zurückholen?

Auch interessant: Der SV Werder Bremen gegen Hannover 96 im DFB-Pokal – hier geht es zum DeichStube-Liveticker. Und mit dieser Startelf-Aufstellung könnte Werder Bremen gegen Hannover 96 im DFB-Pokal loslegen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare