+
Josh Sargent verzeichnete in dieser Saison bisher die größte Marktwert-Steigerung im Kader von Werder Bremen.  

Zwischen-Update von „transfermarkt.de“

Neue Marktwerte für Werder Bremen: Sargent und Friedl legen zu 

Josh Sargent wird für Werder Bremen immer wertvoller. Das gilt nicht nur auf dem Platz, sondern auch auf dem Transfermarkt: Sargent ist Werders größter Gewinner beim aktuellen Marktwert-Update des Branchenportals „transfermarkt.de“.

„Transfermarkt.de“ hat nach der Startphase der Bundesliga-Saison bei vier Spielern von Werder Bremen den Marktwert angepasst. Den größten Sprung nach oben machte dabei Josh Sargent. Der Stürmer steigerte seinen Wert von 4 auf 6 Millionen Euro – eine Steigerung um 50 Prozent.

Ebenfalls aufgewertet wurde Marco Friedl. Sein Marktwert stieg von 2,5 auf 3,5 Millionen Euro. Sargent und Friedl gehörten unter anderem wegen der Verletztenmisere bei Werder Bremen zu den Gewinnern der ersten Phase der Bundesliga, erklärt „transfermarkt.de“-Geschäftsführer Matthias Seidel: „Sie spielten sich ins Team und verdienten sich damit weitere Aufwertungen.“ Bei Friedl wurde außerdem die im Sommer gezahlte Ablöse von 3,5 Millionen Euro berücksichtigt. 

Michael Lang bei Marktwert-Update herabgestuft

Eine klare Abwertung gab es hingegen für Rechtsverteidiger Michael Lang. Sein Marktwert rutschte von 4,5 auf 3 Millionen Euro ab. Das liege laut „transfermarkt.de“ am niedrigen Transfervolumen beim Wechsel von Borussia Mönchengladbach zu den Grün-Weißen. Werder Bremen hat Lang zunächst für 500.000 Euro ausgeliehen, die Ablösesumme für eine feste Verpflichtung im kommenden Sommer liegt bei 1,2 Millionen Euro.

Ein Gewinner ist außerdem Simon Straudi. Das Abwehr-Talent aus der U23 kam zwar nicht in der Bundesliga zum Einsatz, stand aber in allen Werder-Partien im Kader. Sein Marktwert steigerte sich von 75.000 auf 200.000 Euro. Eine Übersicht über alle Marktwerte der Spieler von Werder Bremen findet ihr bei „transfermarkt.de“

Wie kommen die Bundesliga-Marktwerte bei Werder Bremen zustande?

Eigentlich unterzieht „transfermarkt.de“ die Bundesliga zweimal im Jahr einem umfassenden Marktwert-Update – einmal im Sommer, einmal im Winter. Bei einem Zwischen-Update wie hier werden nur vereinzelte Marktwertänderungen vorgenommen.

Bei der Berechnung der Marktwerte sind unter anderem sportliche Leistungen und das Alter des Spielers relevant. Auch die Zukunftsperspektive des Spielers, die real existierende Nachfrage am Transfermarkt oder bisher gezahlte Ablösesummen für den Spieler fließen in die Kalkulation ein. Zudem gibt es Faktoren wie Prestige und marketingrelevante Aspekte, die allesamt Einfluss auf einen Marktwert haben können. (han)

zur letzten Meldung vom 9. Juni 2019: 

Werder-Rakete startet durch: Milot Rashica steigert seinen Marktwert um 185 Prozent

Bremen – Marktwert-Explosion bei Milot Rashica: Der Stürmer von Werder Bremen hat eine Wahnsinns-Rückrunde gespielt und das spiegelt sich auch in der rasanten Marktwertsteigerung des Stürmers wider. Rashica hat seinen Marktwert um 185 Prozent gesteigert.

Das Branchenportal Transfermarkt.de hat die Marktwerte der Fußball-Bundesliga komplett überarbeitet und dabei natürlich auch die Kennzahlen der Profis des SV Werder Bremen angefasst. Größter Gewinner bei den Grün-Weißen ist Milot Rashica. Die Rakete, wie der Kosovare Rashica wegen seiner Schnelligkeit genannt wird, ist durch die Decke gegangen – sportlich (acht Tore und vier Vorlagen in der Bundesliga-Rückrunde) und im Marktwert-Ranking: Der 22-Jährige schraubte seinen Marktwert von 7 auf 20 Millionen Euro!

Werder Bremen: Milot Rashica jetzt auf Platz drei der wertvollsten Spieler

Das bedeutet eine Steigerung von 185,7 Prozent – oder einfacher: Milot Rashica hat seinen Marktwert beinahe verdreifacht. Damit ist Rashica nach Maximilian Eggestein (Steigerung von 25 auf 30 Millionen Euro) und Davy Klaassen (von 20 auf 22 Millionen Euro) der drittwertvollste Spieler im Kader von Werder Bremen.

Ein bemerkenswertes Marktwert-Plus gab es außerdem für Maxis Bruder Johannes Eggestein (von 7,5 auf 10 Millionen Euro) Kevin Möhwald (jetzt 4 statt 2,5 Millionen Euro) und Werder-Ausnahme-Talent Josh Sargent. Letzterer steigerte seinen Marktwert von 3 auf 4 Millionen Euro.

Fotostrecke: Werders Top-Elf nach Marktwerten

Markwert-Update Werder Bremen: Maximilian Eggestein ist 30 Millionen Euro wert. 
Markwert-Update Werder Bremen: Maximilian Eggestein ist weiterhin 30 Millionen Euro wert.  © gumzmedia
Markwert-Update Werder Bremen: Vize-Kapitän Davy Klaassen hat einen Marktwert von 22 Millionen Euro. 
Markwert-Update Werder Bremen: Vize-Kapitän Davy Klaassen hat einen Marktwert von 22 Millionen Euro.  © gumzmedia
Markwert-Update Werder Bremen: Milot Rashicas Marktwert liegt bei 20 Millionen Euro. 
Markwert-Update Werder Bremen: Milot Rashicas Marktwert liegt bei 20 Millionen Euro.  © gumzmedia
Markwert-Update Werder Bremen: Torwart Jiri Pavlenka ist 12 Millionen Euro wert. 
Markwert-Update Werder Bremen: Torwart Jiri Pavlenka ist 12 Millionen Euro wert.  © gumzmedia
Markwert-Update Werder Bremen: Der Wert von Linksverteidiger Ludwig Augustinsson wird ebenfalls auf 12 Millionen Euro taxiert. 
Markwert-Update Werder Bremen: Der Wert von Linksverteidiger Ludwig Augustinsson wird ebenfalls auf 12 Millionen Euro taxiert.  © gumzmedia
Markwert-Update Werder Bremen: Johannes Eggesteins Marktwert liegt bei 10 Millionen Euro. 
Markwert-Update Werder Bremen: Johannes Eggesteins Marktwert liegt bei 10 Millionen Euro.  © gumzmedia
Markwert-Update Werder Bremen: Neuzugang Niclas Füllkrug ist 8 Millionen Euro wert. 
Markwert-Update Werder Bremen: Neuzugang Niclas Füllkrug ist 8 Millionen Euro wert.  © gumzmedia
Markwert-Update Werder Bremen: Der Marktwert von Milos Veljkovic liegt, ebenso wie der von Niclas Füllkrug, bei 8 Millionen Euro. 
Markwert-Update Werder Bremen: Der Marktwert von Milos Veljkovic liegt, ebenso wie der von Niclas Füllkrug, bei 8 Millionen Euro.  © gumzmedia
Markwert-Update Werder Bremen: Neuzugang Leonardo Bittencourt wird mit einem Marktwert von 7 Millionen Euro gehandelt.
Markwert-Update Werder Bremen: Neuzugang Leonardo Bittencourt wird mit einem Marktwert von 7 Millionen Euro gehandelt. © gumzmedia
Markwert-Update Werder Bremen: Josh Sargent konnte seinen Marktwert steigern - der US-Boy ist mittlerweile schon 6 Millionen Euro wert. 
Markwert-Update Werder Bremen: Josh Sargent konnte seinen Marktwert steigern - der US-Boy ist mittlerweile schon 6 Millionen Euro wert.  © gumzmedia
Markwert-Update Werder Bremen: Yuya Osako, einer der Schlüsselspieler bei Werder, hat einen Marktwert von 5 Millionen Euro - wie übrigens auch Neuzugang Ömer Toprak. 
Markwert-Update Werder Bremen: Yuya Osako, einer der Schlüsselspieler bei Werder, hat einen Marktwert von 5 Millionen Euro - wie übrigens auch Neuzugang Ömer Toprak.  © gumzmedia

Die Marktwerte der Wechselkandidaten Milos Veljkovic (von 10 auf 8 Millionen Euro) und Martin Harnik (von 3 auf 2 Millionen Euro) wurden indes herabgestuft. Und auch Philipp Bargfrede sowie Yuya Osako wurden wohl aufgrund von Verletzungen jeweils mit einem Minus in Höhe von einer Million Euro bedacht. Bargfrede ist jetzt 2,5 Millionen, Osako 5 Millionen Euro Wert. Alle Marktwert-Veränderungen von Werder Bremen findet ihr bei den Kollegen von Transfermarkt.de.

So entstehen die Bundesliga-Marktwerte bei Werder Bremen

Bei der Berechnung der Marktwerte von Werder Bremen sind laut Transfermarkt.de unter anderem sportliche Leistungen und das Alter des Spielers relevant. Zudem fließen die Zukunftsperspektive des Spielers, die real existierende Nachfrage am Transfermarkt oder etwa bisher gezahlte Ablösesummen für den Spieler in die Kalkulation ein. Zudem gibt es Faktoren wie Prestige und marketingrelevante Aspekte, die allesamt Einfluss auf einen Marktwert haben können.

Der Marktwert von Max Kruse wurde übrigens auch korrigiert. Der Wert des ehemaligen Werder-Kapitäns Kruse, der sich nach einem neuen Verein umschaut, ist um 2 Millionen auf 12 Millionen Euro gestiegen. 

Unterdessen hat der geringe Marktwert von Jiri Pavlenka bei vielen Werder-Fans für Diskussionen gesorgt. Wir haben mit einem Transfermarkt-Experten darüber gesprochen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare