Am Tag, als sich Markus Anfang aus dem Staub machte, und Schalke 04 vor der Tür stand, hat die Mannschaft von Werder Bremen „einige Phasen eines Teambuilding-Prozesses durchlaufen“.
+
Am Tag, als sich Markus Anfang aus dem Staub machte, und Schalke 04 vor der Tür stand, hat die Mannschaft von Werder Bremen „einige Phasen eines Teambuilding-Prozesses durchlaufen“.

Chaos-Tage bei Werder Bremen

Teambuilding im Zeitraffer - das hat der Anfang-Abgang mit dem Team von Werder Bremen gemacht 

Bremen – Was hat Markus Anfang nicht alles angerichtet: Die eigene Trainer-Karriere? Ausgebremst, vielleicht sogar zerstört. Das Ansehen des SV Werder Bremen? Ist um einen hässlichen Kratzer reicher. Die Fußball-Branche? Hat durch ihn weiter an Vertrauen eingebüßt. Die Bremer Mannschaft? Wird durch den plötzlichen Abgang des Trainers in ihrer Entwicklung zurückgew… - doch stopp: Dass das Team des SV Werder wegen des Impfskandals um seinen ehemaligen Coach tatsächlich Schaden genommen hat, würde Sportchef Frank Baumann so nicht unterschreiben.

Im Gegenteil: Wie zuletzt schon die Führungsspieler Niclas Füllkrug und Leonardo Bittencourt hat auch er festgestellt, dass der Rücktritt des unter dem Verdacht des Impfbetrugs stehenden Coaches eher eine gute als eine schlechte Wirkung auf die spielende Truppe hat. Nicht wegen Anfangs Abwesenheit an sich, sondern wegen der Aufgabe, vor der sie plötzlich gestellt worden war. Trotz des großen Trainer-Chaos haben die Spieler des SV Werder Bremen zusammengehalten. Und Baumann wagt sich an eine Bewertung, von der er selbst sagt, dass sie sich „komisch anhört. So schlimm die Geschichte auch ist, und so schlimm auch die Entscheidungen sind, die getroffen werden mussten – im Nachhinein ist es für unseren Teambuilding-Prozess sogar sehr, sehr positiv zu sehen.“ In seinen Augen hat die Affäre Anfang die Gruppe enger und in Hochgeschwindigkeit zusammenwachsen lassen.

Am Tag des Abgangs von Markus Anfang hatte Werder Bremen Schalke 04 zu Gast im Weserstadion

Nach dem Abstieg und dem großen personellen Umbruch musste nach einem Teamgeist zunächst mit der Lupe gesucht werden. Woher auch sollte ein Gemeinschaftsgefühl kommen, wenn sich die Gemeinschaft ständig veränderte? Am Ende stand eine Gruppe an Spielern, die Werder Bremen sein sollte. Anfang hatte den Prozess der Teamfindung zwar mit den üblichen Mitteln eingeleitet, beschleunigt wurde er dann durch dessen plötzlichen Abschied am vergangenen Samstag plus der Aufgabe, am gleichen Tag noch gegen Schalke 04 bestehen zu müssen. „An diesem einen Tag haben wir einige Phasen eines Teambuilding-Prozesses durchlaufen“, meint Baumann und konkretisiert: „In der Mannschaft kennt jetzt jeder seine Aufgabe, die Hierarchien sind klar, die Spieler agieren sehr aufgabenorientiert.“ Man könnte auch sagen: Trotz Interimstrainer war das Team auf sich allein gestellt und hat Leistung abgeliefert. Baumann: „Dass sie performed hat, ist letztendlich die letzte und wichtigste Phase im Teambuilding-Prozess.“

Im Spiel von Werder Bremen gegen Holstein Kiel soll es nun Christian Brand als Übergangstrainer richten

Was auf viele wohl reichlich abstrakt wirken dürfte, ist für Baumann ein klarer Fortschritt. Zwar ist der bislang nur über einen sehr überschaubaren Zeitraum - also von Samstag bis jetzt – messbar, aber für den Ex-Profi von Werder Bremen ist er doch groß genug, um Zuversicht daraus zu ziehen. „Es macht mich sehr optimistisch, dass sich die Mannschaft gefunden hat, dass sie einen Spirit entwickelt hat, mit dem wir in den nächsten Wochen auch erfolgreich sein können.“

Christian Brand, der zweite Interimstrainer nach dem an Corona erkrankten Danijel Zenkovic, hat zwar keinen Vorher-Nachher-Vergleich, weil er aus der U19 zu den Profis des SV Werder Bremen gestoßen ist, doch auch er will in den wenigen Tagen seiner Aushilfstätigkeit festgestellt haben, dass etwas mit dem Team passiert ist: „Ich habe den Eindruck, dass da wirklich etwas zusammenwächst, das für die Zukunft sehr positiv sein kann.“ (csa) Lest auch: Trainersuche beendet: Wunschkandidat Ole Werner unterschreibt beim SV Werder!

Auch interessant

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare