Jetzt ist das Urteil gefällt: Markus Anfang, ehemaliger Trainer des SV Werder Bremen, muss wegen der Verwendung eines gefälschten Impfausweises eine Geldstrafe zahlen.
+
Jetzt ist das Urteil gefällt: Markus Anfang, ehemaliger Trainer des SV Werder Bremen, muss wegen der Verwendung eines gefälschten Impfausweises eine Geldstrafe zahlen.

Impfpass-Skandal um Ex-Werder-Trainer

Impfskandal: Amtsgericht Bremen verurteilt Ex-Werder-Coach Markus Anfang zu einer saftigen Geldstrafe

Bremen - Markus Anfang, der ehemalige Trainer des SV Werder Bremen, ist vom Amtsgericht Bremen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen zu einer Geldstrafe in Höhe von 36.000 Euro verurteilt worden. Das bestätigte der Bremer Oberstaatsanwalt Frank Passade am Donnerstagmittag gegenüber der DeichStube. In Kürze will die Staatsanwaltschaft eine offizielle Pressemitteilung zu dem Fall veröffentlichen.

„Wir haben gegen Herrn Anfang einen Strafbefehl erlassen“, sagte Passade. Sollte der Beschuldigte innerhalb der kommenden zwei Wochen keinen Einspruch dagegen einlegen, wird dieser rechtskräftig. Verurteilt ist Markus Anfang, der im November 2021 dabei überführt worden war, ein gefälschtes Impfzertifikat benutzt zu haben, zu 90 Tagessätzen à 400 Euro, was eine Gesamtsumme von 36.000 Euro ergibt.

Werder Bremen: Nach Impfpass-Skandal - Ex-Trainer Markus Anfang zu einer Geldstrafe verurteilt

Vorbestraft ist der Ex-Trainer des SV Werder Bremen damit nicht. Das wäre er erst bei über 90 Tagessätzen gewesen. Zum Hintergrund: Mit der Anzahl der Tagessätze wird der Schwere der Schuld Rechnung getragen, ihre Höhe ist den persönlichen finanziellen Verhältnissen des Beschuldigten angepasst. Passade: „Die Summe orientiert sich an den glaubhaft gemachten wirtschaftlichen Verhältnissen von Herrn Anfang.“

Den Besuch Anfangs auf einer Kölner Karnevalsparty, bei der am Einlass die 2G-Plus-Regelung galt, hat die Bremer Staatsanwaltschaft nicht weiter verfolgt. „Wir haben das Verfahren im Hinblick auf die zu erwartende Strafe für die Haupttat eingestellt“, erklärte Passade. Im Januar hatte bereits das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) eine Strafe gegen Markus Anfang ausgesprochen. Der 47-Jährige wurde vom Verband rückwirkend zum 20. November ein Jahr lang mit einem Berufsverbot als Trainer bestraft.

Gefälschter Impfausweis: Werder Bremen-Ex-Trainer Markus Anfang nicht vorbestraft

Zudem musste er 20.000 Euro Geldstrafe zahlen. Anfangs Co-Trainer Florian Junge, der ebenfalls ein gefälschtes Impfzertifikat benutzt hatte, wurde vom DFB zu einer Strafe in Höhe von 3.000 Euro verurteilt und darf rückwirkend zum 20. November zehn Monate lang nicht als Trainer arbeiten. Das Amtsgericht Bremen hat auch gegen Junge einen Strafbefehl erlassen. Über dessen Höhe wurde nichts bekannt. Die Summe soll aber deutlich unter der von Markus Anfang liegen. (dco) 

Auch interessant: Ex-Werder- und HSV-Profi Martin Harnik vor dem Nordderby: „Die sportliche Rivalität ist super geil!“

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!