+
Werder-Profi Martin Harnik ist noch ohne Saiosntreffer.

Werder-Stürmer fordert mehr Torabschlüsse

Harnik: „Wir dürfen nicht in Schönheit sterben“

Bremen - Martin Harnik ist Stürmer, der 31-Jährige hat in seiner Karriere schon viele Tore geschossen. Er weiß also, wie es geht. Und er weiß auch, wie es nicht geht.

Dabei verweist Harnik auf das enttäuschende 1:1 seines SV Werder im letzten Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg. „Wir müssen viel mehr aufs Tor schießen oder zumindest den Abschluss suchen“, fordert Harnik und fügt noch ziemlich deutlich an: „Wir dürfen nicht in Schönheit sterben.“

Natürlich seien die ersten 30 Minuten gegen Nürnberg gut gewesen. Die Mannschaft habe den Gegner dominiert, ihn in die Verteidigung gedrückt. „Aber neben dem Tor von Maxi Eggestein hatten wir nur noch ein, zwei richtige Chancen – und hundertprozentige waren das auch nicht“, moniert Harnik: „Wir haben wie eine Handball-Mannschaft um den Strafraum herumgespielt. Aber da, wo es entscheidend ist, also in der Box, da muss mehr kommen.“

Harnik: „Der Spaß blieb heute etwas auf der Strecke“

Das Problem hat nicht nur der Spieler erkannt, sondern auch der Trainer. In der ersten Einheit in dieser Woche ging es genau darum. Immer wieder wurden Spielzüge geübt, um mit Tempo in den Strafraum und auch zum Abschluss zu gelangen. „Ihr schlaft mir alle noch zu viel“, schimpfte Coach Florian Kohfeldt zu Beginn der Übungen. Der 35-Jährige wirkte immer noch angefressen. Dabei hatte er seine Spieler schon direkt nach dem Abpfiff einen Anpfiff verpasst.

Am Mittwochmorgen folgte dann eine ausführliche Video-Analyse. „Da haben wir genau gesehen, wie wir die beiden Punkte weggeschenkt haben“, erzählt Harnik. Also gingen auch die Spieler mit einer gewissen Wut im Bauch auf den Platz. „Der Spaß blieb heute etwas auf der Strecke“, berichtet Harnik: „Wir waren alle noch verärgert und wollten eine Trotzreaktion zeigen.“ Das gelang. Kohfeldt beendete die Einheit mit den Worten: „So ist es gut, so hören wir auf!“

Auch Harnik denkt am Ende der Medienrunde schon wieder positiver. „Wir dürfen jetzt auch nicht in Selbstmitleid verfallen und machen uns auch nicht verrückt. Wir stehen ja mehr oder weniger auf einem Europa-League-Platz“, sagt Harnik und lacht. Die Tabelle weist Werder schließlich als Tabellensiebten aus. Die Lockerheit kehrt also langsam wieder zurück, das Selbstvertrauen ist ohnehin noch da. „Wir wollen jedes Spiel gewinnen – auch in Augsburg“, versichert Harnik.

Harnik noch ohne Treffer

Ob er dann selbst mithelfen darf, will er nicht prophezeien. „Ich war jetzt zwei Mal in der Startelf, das freut mich. Gegen Nürnberg war ich auch besser im Spiel drin und hätte gerne länger gespielt.“ Doch in der 67. Minute musste er für Milot Rashica Platz machen. „Mit ihm gab es viele Kontersituationen und viele Räume. Da wäre ich gerne dabei gewesen“, sagt Harnik.

Doch er will nicht klagen und schon gar nicht einen Startplatz einfordern. Auf die Frage, ob er auch in Augsburg beginnen wird, antwortet der 31-Jährige: „Das ist eine schwierige Frage. Es kommt darauf an, was gegen diesen Gegner gefordert ist und wie meine Trainingswoche wird. Unumstritten sehe ich mich nicht.“ Schließlich hat er noch nicht getroffen – und Werder braucht einfach mehr Tore, wie Harnik selbst festgestellt hat.

Schon gelesen?

Training noch ohne Langkamp, aber mit traurigen Zaungästen

Didi Hamann: Maxi Eggestein ist einer für Jogi Löw

Fotostrecke: Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia
Werder-Training am Mittwoch.
Werder-Training am Mittwoch. © gumzmedia

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare