Am Donnerstag trainierte Neuzugang Marvin Ducksch das erste Mal mit den neuen Mannschaftskollegen von Werder Bremen.
+
Am Donnerstag trainierte Neuzugang Marvin Ducksch das erste Mal mit den neuen Mannschaftskollegen von Werder Bremen.

Bremer Neuzugang stellt sich vor

Werder-Neuzugang Ducksch ist bereit für Rostock – 15 Saisontore „definitiv“ machbar

Bremen – Am Mittwoch wurde der Transfer eingetütet, am Donnerstag hat Neuzugang Marvin Ducksch beim SV Werder Bremen direkt losgelegt: Erstes Training mit den neuen Mannschaftskollegen, anschließend wurde der 27-jährige Stürmer offiziell vorgestellt. Viel Zeit zur Eingewöhnung beim neuen Club hat Ducksch nicht – braucht der Torjäger aber wohl auch nicht: „Ich glaube schon, dass ich auf den Punkt genau da sein werde, wenn es darauf ankommt - und das ist jetzt Sonntag.“

Am besagten Sonntag empfängt der SV Werder Bremen um 13.30 Uhr im Wohninvest Weserstadion den FC Hansa Rostock - und Marvin Ducksch „wäre bereit“. Er habe zwar noch nicht mit Trainer Markus Anfang über einen Einsatz gesprochen, wüsste aber nicht, was dagegen spricht: „Ich komme jetzt nicht aus einer Verletzung, habe durchgängig trainiert und bin körperlich fit.“

Neuzugang Marvin Ducksch soll bei Werder Bremen endlich für Tore sorgen

Ducksch will, so scheint es, lieber jetzt als gleich in den Wettkampfmodus schalten, und Werder Bremen kann die Soforthilfe gut gebrauchen. Schließlich drückte der Schuh zuletzt in der Offensive, genauer beim Toreschießen. Nur ein Treffer in den letzten drei Spielen – zu wenig. Jetzt soll Marvin Ducksch für Tore sorgen, am besten schon am Sonntag gegen Rostock – und natürlich darüber hinaus. „Ich habe in der Anfangszeit mal gesagt, ich garantiere 15 Tore“, so der Angreifer, „die 15 Tore habe ich mir mal als Marke gesetzt, bisher hat es immer funktioniert, deswegen habe ich mir keine neuen Ziele gesetzt. Ich habe mir einfach immer gesagt: Okay, jetzt wieder 15 Tore.“ 15 Treffer für Werder seien „definitiv“ machbar, so Ducksch, der sich aber „nicht nur an Toren“ messen lassen will: „Ich bereite auch gerne welche vor. Das will ich auch dieses Jahr.“ (tst)

Die Aufstellung von Werder Bremen gegen Hansa Rostock – so dürfte die Startelf aussehen!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare