Einsatz in Gefahr: Marvin Ducksch droht beim SV Werder Bremen für das Bundesliga-Spiel bei Borussia Dortmund wegen muskulärer Probleme auszufallen!
+
Einsatz in Gefahr: Marvin Ducksch droht beim SV Werder Bremen für das Bundesliga-Spiel bei Borussia Dortmund wegen muskulärer Probleme auszufallen!

Vor Werder gegen den BVB

Marvin Ducksch gibt Entwarnung: Werder-Stürmer kann gegen Dortmund spielen

Bremen - Die Sorge um Marvin Ducksch war groß: Kann der Stürmer des SV Werder Bremen im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr) spielen? Jetzt hat der Angreifer selbst vorsichtig Entwarnung gegeben.

„Es sieht sehr, sehr gut aus. Ich bin mir sicher, dass ich morgen wieder mit der Mannschaft trainieren werde“, sagte Marvin Ducksch bei einer Medienrunde angesprochen auf die Frage, ob er für Werder gegen Borussia Dortmund zum Einsatz kommen kann. Der 28-Jährige plagt sich mit muskulären Problemen herum, die er sich im Heimspiel von Werder Bremen gegen den VfB Stuttgart zugezogen hatte. Am Mittwoch trainierte Ducksch individuell, während seine Kollegen eine nicht-öffentliche Einheit absolvierten.

Vor Duell gegen Werder Bremen: BVB-Star Marius Wolf im DeichStube-Interview!

Werder Bremen: Marvin Ducksch wohl fit für Borussia Dortmund - auch Amos Pieper und Jiri Pavlenka können wohl spielen

Ebenso wie Marvin Ducksch könnte auch Amos Pieper dem SV Werder Bremen bei Borussia Dortmund zur Verfügung stehen. Der Innenverteidiger, der gegen Stuttgart mit Keeper Jiri Pavlenka zusammengeprallt war und sich eine Schädelprellung zuzog, trainierte am Mittwoch ebenfalls individuell, könnte aber am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurückkehren. Bei der nicht-öffentlichen Einheit am Donnerstag wirkte indes auch Jiri Pavlenka wieder mit. Der Torwart hatte das Training am Dienstag verpasst, weil ihm nach seinem erlittenen Nasenbeinbruch tags zuvor die Nase gerichtet wurde. Auch seinem Startelf-Einsatz bei Werders Spiel gegen den BVB dürfte somit nichts im Weg stehen. (nag)

Weiter mit der letzten Meldung:

Werder Bremen: Stürmer Marvin Ducksch ist angeschlagen - Einsatz gegen Borussia Dortmund fraglich

Bremen – Die gute Nachricht vorweg: Christian Groß hat seinen Infekt auskuriert und ist am Dienstag ins Mannschaftstraining des SV Werder Bremen zurückgekehrt. Einem Einsatz des Routiniers während des Auswärtsspiels bei Borussia Dortmund (Samstag, 15.30 Uhr im DeichStube-Liveticker) steht also nichts mehr im Wege. Anders sieht es allerdings bei zwei seiner Kollegen aus: Ob Marvin Ducksch und Amos Pieper zur Verfügung stehen, ist derzeit noch unklar.

Ducksch setzte am Dienstag mit dem Teamtraining aus und absolvierte stattdessen eine individuelle Einheit im Kraftraum des Weserstadions, weil ihn seit dem 2:2 gegen Stuttgart muskuläre Probleme plagen. „Wir müssen jetzt erstmal abwarten, wie er auf die Belastung reagiert“, sagte Werders Leiter Profifußball Clemens Fritz, der hofft, dass der Angreifer spätestens am Donnerstag auf den Trainingsplatz zurückkehren kann. Klar ist: Ein Ausfall von Marvin Ducksch im Duell gegen dessen Ex-Verein Borussia Dortmund würde Werder Bremen hart treffen. „Wir haben aber die Hoffnung, dass er zur Verfügung steht“, betonte Clemens Fritz.

Werder Bremen: Einsatz von Marvin Ducksch und Amos Pieper gegen Borussia Dortmund fraglich

Ganz ähnlich sieht es bei Innenverteidiger Amos Pieper aus, der am Dienstag individuell trainierte. Während des Stuttgart-Spiels hatte der Neuzugang aus Bielefeld am Wochenende eine Schädelprellung erlitten, weshalb Werder Bremen Vorsicht bei ihm walten lässt. „Es geht ihm soweit gut, aber wir wollen die Belastung bei ihm langsam steigern“, erklärte Clemens Fritz. Ob die Zeit dafür bis zum Spiel bei Borussia Dortmund reicht? Noch ist es wie bei Marvin Ducksch unklar.

So seht ihr das Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen live im TV und im Live-Stream!

Auch Torhüter Jiri Pavlenka stand während der ersten Trainingseinheit der Woche übrigens nicht gemeinsam mit den Kollegen auf dem Platz. Dem Tschechen wurde nach seinem in der Vorwoche erlittenen Nasenbeinbruch am Montag die Nase gerichtet. Das Spiel bei Borussia Dortmund ist für ihn laut Clemens Fritz aber nicht in Gefahr: „Pavlas setzt Dienstag und Mittwoch aus, soll ab Donnerstag aber wieder dabei sein.“ (dco)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare