Marvin Ducksch kehrt am Dienstag voraussichtlich auf den Trainingsplatz von Werder Bremen zurück.
+
Marvin Ducksch kehrt am Dienstag voraussichtlich auf den Trainingsplatz von Werder Bremen zurück.

Werder-Duo bald wieder im Training

Werder-Stürmer Ducksch kurz vor Rückkehr, Bittencourt braucht wohl noch etwas Geduld

Bremen – Die freien Tage neigen sich langsam aber sicher dem Ende entgegen – am Dienstag nimmt Werder Bremen um Cheftrainer Ole Werner die Vorbereitung auf das kommende Zweitliga-Heimspiel gegen den SV Sandhausen auf (Sonntag, 13.30 Uhr). So wie es aussieht, wird dann auch Stürmer Marvin Ducksch wieder gemeinsam mit den Kollegen auf dem Platz stehen.

Nach seiner Corona-Infektion hatte sich der 28-Jährige bereits am Freitag freigetestet, am Montag stehen nun noch letzte Untersuchungen (unter anderem ein Belastungs-EKG) für ihn an, ehe Marvin Ducksch wieder zum Team stoßen kann. Bei Leonardo Bittencourt dürfte es noch ein wenig länger dauern. Der 28-Jährige, der sich ebenfalls mit dem Corona-Virus infiziert hatte, könnte sich am Montag freitesten und müsste danach ebenfalls noch durchgecheckt werden. Bis zum Sandhausen-Spiel, davon geht Werder Bremen aus, dürfte aber auch Bittencourt wieder zur Verfügung stehen. (dco)

Weiter mit der ersten Meldung vom 25. März 2022:

Nach Corona-Infektion: Stürmer Marvin Ducksch ist zurück beim SV Werder Bremen, aber nur als Zuschauer

Allzu viele Zuschauer hatten sich am Freitagmorgen nicht zum Training des SV Werder Bremen verirrt – und doch war es einem prominenten Gast ziemlich gut gelungen, lange unerkannt zu bleiben. Die Rede ist von Marvin Ducksch.

Eben jener Toptorjäger, der den Bremern zuletzt aufgrund einer Corona-Infektion im Spiel gegen Darmstadt gefehlt hatte. Nun aber ist er zurück, zumindest halbwegs. Trainiert hat der 28-Jährige nämlich noch nicht wieder, aber nach beendeter Quarantäne immerhin den Kollegen bei der Arbeit zugeschaut. Sein Gesicht versteckte er dabei hinter einer Maske, obendrein hatte er eine Kapuze weit über den Kopf gezogen – weshalb sogar seine Mitspieler auf der anderen Seite des Zaunes sichtbar Probleme hatten, den Angreifer des SV Werder Bremen zu erkennen. Komplett fit sei er zwar noch nicht wieder, meinte Marvin Ducksch, aber freigetestet habe er sich.

Werder Bremen-Training: Marvin Ducksch schaut zu - Felix Agu und Jiri Pavlenka mischen mit

Schon gelesen? Nach „krassen“ Corona-Folgen: Niklas Schmidt meldet sich bei Werder zurück – und will mehr!

Und während der Stürmer also ein kleines Sonnenbad nahm, sah er unter anderem, dass Felix Agu auf den Platz zurückgekehrt war. Die beiden vorherigen Tage hatte der 22-Jährige ebenfalls bei den Teameinheiten des SV Werder Bremen gefehlt, nun absolvierte er ein paar Steigerungsläufe abseits der anderen Spieler. Auch Jiri Pavlenka, der mit leichten Sprunggelenksproblemen in die Woche gestartet war und seine Reise zur tschechischen Nationalmannschaft hatte absagen müssen, ließ sich wieder munter von Torwarttrainer Christian Vander scheuchen und zeigte keinerlei Einschränkungen in seinen Bewegungsabläufen. (mbü) Schon gelesen? Zu den Profis aufgerückt, dann lange verletzt: Wie Werder-Trainer Werner jetzt mit Abed Nankishi plant!

Zur ersten Meldung vom 25. März 2022:

Corona überwunden: Werder Bremen-Torjäger Marvin Ducksch hat die Quarantäne verlassen

Bremen – Gute Nachrichten für den SV Werder Bremen: Etwas mehr als eine Woche nach seinem positiven Corona-Befund hat Marvin Ducksch die Quarantäne wieder verlassen dürfen.

Der Top-Torjäger hat sich freigetestet und schaute am Freitagvormittag beim Training des SV Werder Bremen vorbei. Selbst mischte Marvin Ducksch noch nicht wieder auf dem Platz mit. Der Stürmer hat die Infektion überwunden, ist aber noch nicht wieder bei 100 Prozent.

Werder Bremen: Marvin Ducksch nach Corona-Infektion womöglich fit fürs Sandhausen-Spiel

Die Chancen dürften jetzt immerhin gut stehen, dass Trainer Ole Werner im Heimspiel des SV Werder Bremen gegen den SV Sandhausen am Sonntag, 3. April (13.30 Uhr), wieder auf seinen erfolgreichsten Angreifer (16 Saisontore) zurückgreifen kann. Gegen den SV Darmstadt 98 (1:0) hatte Marvin Ducksch ebenso pausieren müssen wie der zweite Corona-Fall im Team: Leonardo Bittencourt. Der offensive Mittelfeldspieler war am Freitag noch nicht wieder rund ums Wohninvest Weserstadion zu sehen. (han)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare