Sportchef Frank Baumann (mi.) und Scouting-Chef Clemens Fritz sind beim Transfer von Marvin Ducksch zu Werder Bremen quasi „All in“ gegangen.
+
Sportchef Frank Baumann (mi.) und Scouting-Chef Clemens Fritz sind beim Transfer von Marvin Ducksch zu Werder Bremen quasi „All in“ gegangen.

Kommentar zum Wechsel von Ducksch

Kommentar: Ducksch-Transfer zu Werder Bremen - Nicht kreativ, auch teuer, aber hilfreich

Ein Kommentar von Björn Knips. Sonderlich kreativ sind die Transfers des SV Werder Bremen in diesem Sommer bislang nicht. Wer böse ist, könnte gar fragen: Warum hat Werder eigentlich eine Scouting-Abteilung, wenn am Ende ohnehin nur ehemalige Spieler des neuen Trainers kommen?

Nun ist allerdings zu hören, dass sich die Bremer auch um zahlreiche andere Spieler bemüht haben – ohne Anfang-Vergangenheit. Am Ende entschieden sich die Verantwortlichen zusammen mit dem Trainer aber für den sicheren Weg. Lieber das nehmen, was bekannt ist, als zu viel zu riskieren. Das mag gerade in schwierigen Zeiten nicht falsch sein, erinnert allerdings sehr an die jüngere Vergangenheit des SV Werder Bremen, als ein ähnlicher Weg in die Zweitklassigkeit geführt hat.

Doch es wäre falsch, den Transfer von Marvin Ducksch nun zu verteufeln, auch wenn er verhältnismäßig teuer daherkommt. Der Mittelstürmer steht für Tore in der 2. Liga, hat quasi in jedem zweiten Spiel getroffen, in jedem vierten dazu noch einen Assist geliefert. Und das über mehrere Jahre hinweg. Anlaufschwierigkeiten dürfte er als Kenner der Liga und des Trainers auch nicht haben. Werder Bremen braucht so einen Knipser ganz dringend, um nicht unten reinzurutschen – oder besser noch: um oben dranzubleiben. Denn Niclas Füllkrug ist völlig neben der Spur.

Transfers: Bei Werder Bremen wird immer noch ein Außenstürmer dringend vermisst

Das machte den neuen Mittelstürmer fast wichtiger als einen neuen Mann für die Außenbahn. Der wird allerdings immer noch dringend vermisst – gerade in Anfangs Spielsystem. Das braucht Spieler, die einen echten Neuner wie Ducksch mit Flanken füttern. Da muss endlich eine Lösung her, es darf auch gerne mal etwas kreativer sein. Muss es wahrscheinlich auch, nachdem Frank Baumann und Co. für Wunschspieler Marvin Ducksch quasi „All in“ gegangen sind. (kni) Lest dazu: Baumann plant jetzt Leih-Transfers für Werder Bremen!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare