Werder-Trainer Florian Kohfeldt ließ am Dienstag erstmals Jugendspieler Ilia Gruev bei den Profis mittrainieren.
+
Werder-Trainer Florian Kohfeldt ließ am Dienstag erstmals Jugendspieler Ilia Gruev bei den Profis mittrainieren.

Werder-Training in der Länderspielpause

Kruse fehlt, Gruev erstmals dabei

Bremen - Mit nur acht Feldspielern und zwei Torhütern ist Werder Bremen am Dienstag in die Trainingswoche der Länderspielpause gestartet.

Max Kruse und Philipp Bargfrede setzten das Mannschafttraining am Nachmittag aus Gründen der Belastungssteuerung aus. Aron Johannsson weilt zur Reha in seiner Heimat Island. Ansonsten war die Trainingsgruppe durch 13 abgereiste Nationalspieler dezimiert.

„Gute Entwicklung“ bei Gruev

Stattdessen mit dabei waren Verteidiger Thore Jacobsen und Torwart Eric Oelschlagel aus der U23 sowie Jugendspieler Ilia Gruev aus der U19. Für Gruev war es die erste Einheit bei den Profis.

„Ilia schnuppert heute bei uns rein. Er hat eine gute Entwicklung genommen“, sagte Trainer Florian Kohfeldt auf „werder.de“ über den 17-jährigen defensiven Mittelfeldspieler. „Auch andere Spieler aus der U19 hätten es verdient gehabt, bei uns zu trainieren, aber diese sind gerade mit ihren Nachwuchsnationalmannschaften unterwegs.“

(han/dco)

Schon gelesen?

Augustinsson, Delaney und Co.: Die Werder-Profis auf Länderspiel-Reise

Sebastian Langkamp: „Ich bin angekommen“

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare