+
Max Kruse ist im Sommer von Werder Bremen zu Fenerbahce Istanbul gewechselt - und kann offenbar auch ganz passabel singen. Das zeigte er bei „The Voice“, jetzt versucht er sich beim Darts.

Max Kruse mit nächstem Promi-Special im TV

Ex-Werder-Kapitän Max Kruse: Nach „The Voice“  bei der Promi-Darts-WM 

Istanbul  - Erst der Auftritt bei „The Voice“ in der Türkei und nur wenige Tage später der nächste TV-Coup von Max Kruse: Der ehemalige Kapitän des SV Werder Bremen hat an der Promi-Darts-WM teilgenommen.

Max Kruse bei der Promi-Darts-WM: Der ehemalige Kapitän des SV Werder Bremen hat neben dem Fußballspielen offenbar eine ganze Reihe von ungeahnten Talenten. Bei „The Voice“ in der Türkei sorgte der Angreifer von Fenerbahce Istanbul zum Jahresbeginn für Furore, jetzt versuchte er sich an der Dartscheibe.

Max Kruse: Ex-Werder-Kapitän nach The Voice auch bei der Promi-Darts-WM im TV

Dabei hatte Max Kruse prominente Unterstützung. Der frischgebackene Weltmeister „Snakebite“ Peter Wright war Kruses Partner bei der Promi-Darts-WM auf ProSieben. Für den Titel hat es aber nicht gereicht, den schnappten sich Michael van Gerwen  und Ex-Handball-Profi Pascal Hens.

Zur letzten Meldung vom 1. Januar 2020:

Was macht eigentlich Ex-Werder-Kapitän Max Kruse? Er singt! Wahnsinns-Auftritt bei „The Voice“

Max Kruse, ehemaliger Kapitän von Werder Bremen, kann nicht nur für Fenerbahce Istanbul Tore schießen, der Ex-Nationalspieler hat nun auch seine Gesangskünste unter Beweis gestellt - bei „The Voice“.

Max Kruse hat mit dem Klassiker „Sway“ von Dean Martin in der türkischen Version der Castingshow „The Voice“ für Aufsehen gesorgt und bei einem Prominenten-Special am Silvestertag mit einem spektakulärem Auftritt drei der vier Juroren überzeugt. „Ich singe viel unter der Dusche. Aber es ist das erste Mal, dass es Zuschauer gibt“, sagte der ehemalige Kapitän des SV Werder Bremen vor seinem Auftritt in englischer Sprache.

Ex-Werder-Bremen-Kapitän Max Kruse überzeugt in der Türkei bei The Voice

Der 31 Jahre alte Max Kruse war im vergangenen Sommer ablösefrei von Werder Bremen nach Istanbul gewechselt und erzielte für den türkischen Traditionsclub Fenerbahce in zwölf Einsätzen zwei Tore und legte sechs Treffer auf. In der Süper Lig rangiert Fenerbahce aktuell mit 31 Punkten aus 17 Spielen auf Platz vier hinter Spitzenreiter Sivasspor, Basaksehir auf Platz zwei und Trabzonspor.

Max Kruse hatte mit seinem Wechsel in die Türkei bei vielen Fans des SV Werder Bremen für Unmut gesorgt. Kruse hat den Bundesligisten neben finanziellen Gründen auch verlassen, um mit Fenerbahce Istanbul wieder europäisch, besser noch in der Champions League zu spielen - hat der Angreifer Werder etwa nicht zugetraut, das ambitionierte Saisonziel Europa zu erreichen? 

Max Kruse: Von Werder Bremen zu Fenerbahce und zu The Voice

Stand jetzt hat Max Kruse mit seinem Wechsel zu Fenerbahce jedenfalls vieles richtig gemacht: der Istanbuler Club hat noch alle Chancen, sich tatsächlich für die Champions League zu qualifizieren, Werder Bremen steckt mitten im Abstiegskampf - vom Europa-Traum spricht an der Weser keiner mehr.

Und Max Kruse hat offenbar sogar Zeit und Lust, sich neben dem Fußball mit anderen Talenten zu beschäftigen - wie dem Singen. Aber schaut selbst, welch gelungenen Auftritt der ehemalige Werder-Star bei „The Voice“ in der Türkei hingelegt hat. (dpa/tst)

Unterdessen hat Claudio Pizarro mit einem Urlaubsfoto seinen Club Werder Bremen verärgert. 

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare