+
Seit 2011 spielt der Ex-Bremer Per Mertesacker beim FC Arsenal, im Sommer beendet der 33-Jährige seine Profi-Karriere.

Abschiesspiel in der HDI-Arena

Mertesacker muss umziehen

Hannover - Über 100 Länderspiele, Weltmeister 2014 - wenn ein Profi wie Ex-Werder-Spieler Per Mertesacker mit einem Abschiedsspiel seine Karriere beendet, ist das Interesse naturgemäß groß - in diesem Falle sogar so groß, dass Mertesacker mit seinem Spiel umziehen muss.

Anders als ursprünglich geplant geht die Partie am 13. Oktober nicht auf der Anlage von Mertesackers Heimatverein TSV Pattensen über die Bühne, sondern in der HDI-Arena von Hannover 96.

„Wir haben eine unheimlich positive Resonanz auf die Ankündigung bekommen. Damit möglichst viele Fans das Spiel miterleben können, mussten wir umplanen“, erklärt Pers Bruder Timo Mertesacker, der Vorstandsvorsitzende der „Per-Mertesacker-Stiftung“. Und weiter: "Die HDI-Arena liefert die perfekte Infrastruktur und ist gleichzeitig der Startpunkt von Pers Profikarriere."

215 Pflichtspiele für Werder

Per Mertesacker spielte in seiner Laufbahn nur für drei Proficlubs: Hannover 96 (82 Pflichtspiele), Werder Bremen (215 Pflichtspiele) sowie aktuell noch bis Sommer für den FC Arsenal (bisher 220 Pflichtspiele). Sein größter sportlicher Erfolg ist zweifelsohne der Gewinn der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Wenn der Abwehrspieler im Oktober endgültig Schluss macht, werden zahlreiche Weggefährten dabei sein.

„Ich freue mich auf viele bekannte Gesichter ehemaliger Mitspieler. Wir führen bereits fleißig Gespräche und haben schon Zusagen von einigen hochkarätigen Spielern“, verrät Per Mertesacker.

Der Kartenvorverkauf für das Spiel beginnt am 1. Juli. Wie schon bei Mertesackers Benefizspiel 2017 fließen die Erlöse in die Stiftung des Fußballers. Die „Per-Mertesacker-Stiftung“ unterstützt die soziale Integration von Kindern in der Region Hannover.

Per Mertesacker: Seine Karriere in Bildern

Per Mertesacker
Bei Hannover 96 begann die Wahnsinns-Karriere von Per Mertesacker. Erst kickte er dort in der Jugend, dann drei Jahre bei den Profis. © imago
Per Mertesacker
So traf der Innenverteidiger in seinem ersten Bundesliga-Jahr auf Ailton (im Bild) und den SV Werder. © nordphoto
Per Mertesacker
Zwei Jahre später leistete er sich ein Duell gegen Miroslav Klose. Mertesacker musste mit Hannover jedoch eine 0:5-Pleite hinnehmen. © nordphoto
Per Mertesacker und Mesut Özil.
2006 entschied sich der gebürtige Hannoveraner für einen Wechsel zum SV Werder. Damals wie heute spielte er da an der Seite von Mesut Özil... © nordphoto
Per Mertesacker
...und an der Seite seines guten Kumpels Clemens Fritz. Hier liegen sich beide nach dem Schlusspfiff im Champions-League-Gruppenspiel gegen den FC Chelsea jubelnd in den Armen. Werder gewann 1:0. © nordphoto
Per Mertesacker
Mit den Bremern feierte Mertesacker 2009 den Triumph des DFB-Pokals auf dem Rathausvorplatz und auf dem Rathausbalkon. Wieder nah an seiner Seite: Clemens Fritz. © nordphoto
Per Mertesacker
Der größte Erfolg seiner Karriere: Der Weltmeister-Titel 2014 in Rio de Janeiro. © imago
Per Mertesacker
Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft gab er im Oktober 2004 gegen Iran (2:0). Einen Monat später stand er gegen Kamerun (3:0) sogar schon in der Startelf. © imago
Per Mertesacker
Zur Saison 2011/12 wechselte Mertesacker von Werder zu Arsenal, wo er noch bis 2018 unter Vetrag steht. © nordphoto
Per Mertesacker
Mit den Gunners wurde er bisher dreimal Englischer Pokalsieger (2014, 2015, 2017) und einmal Superpokalsieger (2016). © imago
Per Mertesacker
Im Juli 2017 wurde bekannt, dass Mertesacker seine aktive Karriere im Sommer 2018 beenden wird. Danach soll er Leiter der Nachwuchs-Akademie des FC Arsenal werden. © dpa

Schon gelesen?

Gesucht: Die besten Werder-Stürmer aller Zeiten

Verlaat: „Ich bin eine Kante geworden“

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare