+
Milot Rashica von Werder Bremen ist ein Superstar im Kosovo.

Stürmer von Werder Bremen ein Superstar im Kosovo

Rashica trifft beim Benefiz-Kick und lässt sich in der Heimat feiern

Pristina - Nach Abpfiff gab es bei vielen Kindern kein Halten mehr, mit dem Smartphone in der Hand stürmten sie aufs Spielfeld, um mit ihren Helden ein Selfie zu machen. Und so fand sich Milot Rashica, Stürmer-Star von Werder Bremen, in der Mitte einer Traube von Kindern, Kameras und leicht überforderter Security.

Nicht nur in der Bundesliga bei Werder Bremen, sondern auch in seiner Heimat Kosovo ist Milot Rashica auf dem Weg zum Superstar. Das zeigte sich mal wieder am Samstag bei einem Benefizspiel in Pristina. In einem All-Star-Match führte Rashica sein Team als Kapitän aufs Feld. Anführer der zweiten Mannschaft war kein Geringerer als Granit Xhaka, Star des FC Arsenal, Schweizer Nationalspieler, aber mit Wurzeln im heutigen Kosovo.

Milot Rashica von Werder Bremen ein Superstar im Kosovo

Das Benefizspiel war Teil einer Reihe von Feierlichkeiten im Kosovo. Vor 20 Jahren, am 12. Juni 1999, zogen Nato-Soldaten in das damals schon überwiegend albanisch bevölkerte Kosovo ein. Die Kosovo-Albaner empfanden dies als Befreiung von einer serbischen Besatzungsherrschaft.

Auch auf dem Fußballplatz wird derzeit im Kosovo viel gefeiert. Die Nationalmannschaft mischt derzeit Europa auf, ist seit 14 Spielen ungeschlagen, gewann zuletzt mit 3:2 in der EM-Qualifikation gegen Bulgarien. Milot Rashica ist dabei ein ganz zentrales Gesicht des Aufschwungs. Auch am Samstag durfte er jubeln. Beim 4:4 gegen Xhakas Auswahl steuerte Rashica das Tor zum zwischenzeitlichen 3:2 bei.

Offenbar ist mittlerweile auch ein Millionen-Angebot von Benfica Lissabon für Milot Rashica bei Werder Bremen ins Haus geflattert, die Portugiesen sind aber abgeblitzt. Eine andere Personalie sorgt derweil in Bremen für Interesse: Marco Bode als DFB-Präsident? Der Werder-Boss reagiert auf den Vorschlag einer Politikerin. Unterdessen hat Manager Frank Baumann klargestellt, dass es keine Geldgeschenke für den SV Atlas Delmenhorst von Werder Bremen geben wird.

(han, mit dpa)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare