Milot Rashica hatte sich im Training verletzt. Spielt der Stürmer nie mehr für Werder Bremen?
+
Milot Rashica hatte sich im Training verletzt. Spielt der Stürmer nie mehr für Werder Bremen?

Werder: Kann Milot Rashica gegen Köln spielen?

Werder-Trainer Kohfeldt über Einsatz von Milot Rashica gegen 1. FC Köln: „Müssen sehen, ob er den Schmerz tolerieren kann“

Bremen - Werder Bremen hofft auf einen Einsatz von Milot Rashica im Saisonfinale gegen den 1. FC Köln. Der Stürmer hatte das Mannschaftstraining am Mittwoch verletzt abbrechen müssen - ob Rashica spielen kann, ist weiter fraglich.

Milot Rashica hatte sich am Mittwoch bei einem Zweikampf eine Knöchelverletzung zugezogen. Trainer  Florian Kohfeldt hofft, dass der 23-jährige am Samstag gegen den 1. FC Köln für Werder Bremen auflaufen kann, es bleiben aber Zweifel.

„Es ist keine dramatische Verletzung, aber es ist schmerzhaft. Wir müssen sehen, ob er den Schmerz tolerieren kann und er dann eine Option ist“, sagte Florian Kohfeldt am Freitag bei einer Video-Pressekonferenz über Milot Rashica: „Das wird sich dann heute im Abschlusstraining zeigen. Natürlich wird er alles probieren. Aber er muss auch in der Lage sein, seine Leistung zu bringen.“ Durchaus möglich also, dass Rashica gar nicht mehr für Werder aufläuft, schließlich gilt der Wechsel des kosovarischen Nationalspielers längst als beschlossene Sache. Wohin es Rashica zieht, ist aber noch unklar.

Werder Bremen gegen Köln: Theo Gebre Selassie, Kevin Vogt und Ömer Toprak dabei

Theodor Gebre Selassie und Kevin Vogt werden indes sicher für Werder Bremen gegen den 1. FC Köln spielen können. Innenverteidiger Sebastian Langkamp fällt hingegen mit einer Oberschenkelzerrung aus, dafür kehrt Ömer Toprak in den Kader zurück (tst)

Mehr News zum SV Werder Bremen

Fisch und Bier - So will Werder Bremen Union Berlin für die Schützenhilfe gegen Fortuna Düsseldorf motivieren.

Letzte Meldung vom 24. Juni:

Schreck vor dem Saisonfinale: Milot Rashica bricht Werder Bremen-Training verletzt ab

Schlechte Nachrichten für den SV Werder Bremen kurz vor dem großen Saisonfinale gegen den 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr): Angreifer Milot Rashica musste das Training am Mittwochvormittag verletzt abbrechen, wurde mit einem Golfcart vom Platz gefahren. Ob der 23-Jährige für die Partie am Wochenende zur Verfügung steht, ist noch unklar.

Bis auf die angeschlagenen Theodor Gebre Selassie (Sprunggelenksprobleme) und Kevin Vogt (Adduktorenprobleme), die beide im Weserstadion des SV Werder Bremen individuell arbeiteten, sowie die abwesenden Johannes Eggestein und Sebastian Langkamp (Oberschenkelprobleme) hatte Trainer Florian Kohfeldt alle zur Verfügung stehenden Spieler um sich herum auf dem Platz versammelt. Für Milot Rashica war die Einheit dann schnell wieder vorbei - wie Werder mitteilte, hat sich der Stürmer bei einem Zweikampf am Knöchel verletzt. Die genaue Diagnose steht noch aus.

Milot Rashica verletzt: Spielt der Stürmer nie wieder für Werder Bremen?

Während des jüngsten 1:3 in Mainz hatte Kohfeldt den Angreifer, der seit Dezember auf sein nächstes Bundesligator wartet, 90 Minuten lang auf der Bank schmoren lassen. Ein Ausfall von Milot Rashica würde Werder Bremen aber trotzdem hart treffen, weil er mit seinen Qualitäten immer für überraschende Momente auf dem Platz steht. Sollte der kosovarische Nationalspieler, den die Bremer im Winter 2018 für sieben Millionen von Vitesse Arnheim verpflichtet hatten, tatsächlich nicht zur Verfügung stehen, wird er das Werder-Trikot womöglich nie mehr überstreifen. Rashicas Verkauf im Sommer gilt längst als beschlossene Sache. (dco)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare